Japans Nanatsuboshi Zug – eine Luxuskreuzfahrt auf Gleisen [Video]

siebensterne

Ab diesem Oktober können Reisende in Japan die Region Kyushu so opulent durchqueren, wie es wohl zuletzt mit dem Orient-Express möglich war. Im Video gibt es einen kurzen Blick hinein in den Nanatsuboshi Zug des Unternehmens JR Kyushu.

Der Nanatsuboshi (japanisch für Sieben Sterne) Zug verfügt über einen dieselelektrischen Antrieb, der mit 3.400 PS die sieben Waggons – fünf Schlafwagen, ein Lounge-Wagen mit Klavier und Bar und ein Speisewagen – und bis zu 28 Passagiere mit bis zu 110 Kilometern pro Stunde transportieren kann.

Insgesamt kosteten Design und Bau des Zuges etwa 22 Millionen Euro. Die Kosten werden mit Ticketpreisen von etwa 4.200 Euro pro Person für einen 4 Tage/3 Nächtetrip wieder hereingeholt. Hat man das Geld über, muss man sich trotzdem gedulden, bis man eine Reise im Nanatsuboshi antreten kann – die Plätze sind bereits jetzt bis Juni ausgebucht. [JR Kyushu via Luxury Launches]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising