Um die Milchstraße zu verlassen, müsste man eine Geschwindigkeit von fast 2 Millionen Kilometern pro Stunde erreichen

2miokm

Wem dieser Planet, das Sonnensystem und insgesamt unsere Galaxie zu langweilig sind, der kann schon mal anfangen, Geschwindigkeit aufzunehmen. Wissenschaftler haben jetzt ausgerechnet, dass eine Geschwindigkeit von fast 2 Millionen Kilometern pro Stunde nötig ist, um die Milchstraße zu verlassen.

Das Forscherteam des Potsdamer Leibniz-Instituts für Astrophysik hat den Wert mit Daten des Radial Velocity Experiments (RAVE) über die Bewegung von mehr als 90 Hochgeschwindigkeits-Sternen und einigen Modellen zur Berechnung der Masse der Galaxie ermittelt. Dem Ergebnis zufolge müsste ein Raumschiff eine Geschwindigkeit von 537 Kilometern pro Sekunde – das sind fast 2 Millionen Kilometer pro Stunde – erreichen, um der Gravitationskraft unserer Galaxie zu entkommen.

Zum Vergleich: Eine Rakete muss eine Geschwindigkeit von 11.2 Kilometern pro Sekunde erreichen, um das Gravitationsfeld der Erde zu verlassen. Wird ein Wert von 537 Kilometern pro Sekunde irgendwann möglich sein? Dem an der Berechnung beteiligten Astronomen Joss Bland-Hawthorn zufolge könnte man beispielsweise aus der Kombination von Materie und Antimaterie die nötige Energie dafür ziehen. [arXiv via New Scientist]

Bild: GSFC

Tags :
  1. Da sollte der Bland erstmal eine Zeitmaschine erfinden ^^ …
    Mein letzter Stand war, dass man zur Zeit der Dinosaurier hätte anfangen müssen zu produzieren, um genug Antimaterie zu bekommen, um schon nur den Mars zu erreichen.
    Wohl bemerkt reden wir für die Marstour gerademal von einem Tropfen Antimaterie. ;-)

    Von der Zerstörungskraft von Antimaterie mal ganz abgesehen.

  2. Das ist doch aber nur korrekt, solange davon ausgegangen wird, dass Energie nur beim Start und bis zum Erreichen der angegebenen Geschwindigkeit zugeführt wird und man sich anschließend auf einer kreisartigen Bahn um die Galaxie bewegen möchte. Mittels einem permanenten Antrieb kann ich die Milchstraße mit einer beliebigen Geschwindigkeit verlassen.

    Im Vergleich ähnlich wäre es zu sagen, dass man ein Auto auf *irgendeineausderluftgegriffenezahl*=1600 km/h beschnleunigen müsse, damit dies auf einen Anlauf, d.h. ohne Motor, von München nach Berlin fahren kann.

    1. Bei den Baustellen und Geschwindigkeitsbegrenzungen und Kurven und Bergauf und -abgefahre sieht das sicher derb spektakulär aus :) Allein der Spoiler wird sicher, sofern er nicht unter der Last spontan seine strukturelle Integrität verliert, zwei nette Wirbelschleppen hinter sich herziehen… :D

  3. Die “Fluchtgeschwindigkeit” ist nicht das Problem … Um mit der angegebenen Geschwindigkeit den Ran der Milchstrasse überhaupt zu erreichen ist man in der Größenordnung 10^9 Jahre unterwegs … wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising