USA bauen alte F-16 in Drohnen um

Operation Iraqi Freedom

Militärjets sind so teuer, dass es sich lohnt, sie auch nach der Ausmusterung noch für sinnvolle Zwecke einzusetzen. Die US-Airforce will die alternde Flotte der F-16 nun in Drohnen umbauen. Sie sollen so ein realistisches Ziel für echte Kampfpiloten abgeben.

Insgesamt soll Boeing 126 der alten F-16 in sogenannte QF-16 umbauen. Das sind dann unbemannte Flugzeuge, die als Zieldrohnen eingesetzt werden können. Diese Flugzeuge können eine Reihe von Manövern durchführen, auf Überschallgeschwindigkeit gehen und sogar zur Basis zurück kehren und landen – wohlgemerkt ohne dass ein Mensch im Cockpit sitzen muss.

Die F-16 ist nicht das erste Flugzeug, dass in eine Drohne umgebaut wird. Auch die F-4 Phantom wurde schon in die QF-4 mit diesem Ziel umgebaut. Nun wird der Bestand an QF4 langsam knapp und deshalb ist die F-16 dran.

[Via Register, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising