Tablet-Markt: Android überholt iOS erstmals im zweiten Quartal 2013

Sony Tablet S

Laut einer Studie des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens ABI Research übernahm das Betriebssystem Android zur Jahresmitte die Führung auf dem Tablet-Markt – gemessen an den Verkaufszahlen. Demnach generierten Tablets im zweiten Quartal 2013 einen weltweiten Umsatz von 12,7 Milliarden US-Dollar. 6,3 Milliarden davon seien auf Apples iPad und iPad mini abgefallen.

Die übrigen 6,4 Milliarden US-Dollar teilten sich die Anbieter von Android-Tablets, die damit in diesem Quartal zum ersten Mal die Überhand hatten. Was den gesamten Tablet-Markt anbelange, so stellte ABI Research einen deutlichen Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2012 fest. Vor allem 7-Zoll-Tablets hätten einen kräftigen Schub erfahren und führten im vergangenen Quartal die Verkaufszahlen an.

Bei den durchschnittlichen Verkaufspreisen der Tablets zeige sich eine Erhöhung von 17 Prozent auf der Android-Seite. Bei Apple hingegen sei der durchschnittliche Preis um 17 Prozent gefallen, was jedoch mit der Popularität des iPad mini zu begründen sei. 60 Prozent der iPad-Verkäufe seien dem kleinen Bruder des Apple-Tablets zuzuschreiben.

Habt ihr euch im vergangenen Quartal ein Tablet zugelegt? Wenn ja, welches?

[ABI Research]

Geek-Test: Bist du ein Android-Kenner? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :
  1. Wen wunderts? Eine handvoll Geräte gegen vielleicht 100. Aber das Blatt kann sich schnell ändern, wenn dieses Jahr noch das iPad 5 erscheint.

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
    1. Aha, an der Anzahl der Modelle liegt es. Deiner Kigol (so ähnlich wie Logik, nur umgekehrt) zufolge müssten also mehr Tablets mit Windows als mit iOS verkauft werden. Werden aber nicht. Und jetzt?

  2. tja, was so alles als android tablet durchgeht! die meisten nutzen doch nur zum servieren des frühstücks oder um gemüse drauf zu schnippeln. wer ein tablet geniessen will kommt an ipad oder nexus nicht vorbei. der rest “android” kram ist vom wühltisch und zu nichts nutze. bei einem 100.- tablet müsste sich das auch jeder denken können. ist ja bei smartphones auch so! anspruch und qualität kosten halt, warum auch nicht!

    1. Schwachsinn. Wer braucht denn einen Quadcore in seinem Tablet? Für den Email-schreibenden, Youtube-schauenden Ebook-lesenden, Office-Dokumente benutzenden Otto Normal reicht ein 150€ Tablett völlig aus.

      1. Natürlich ist es jedem selber überlassen, was und für wie viel er es kauft, aber Leistungstechnisch kommt man sehr wohl an Apple & Nexus vorbei. Wenn man es beginnt rein von der Leistung abhängig zu machen ist es sogar am logischsten, sich von Iphone, Ipad & co gänzlich abzuwenden, da die reinen Hardwarespezifikationen von mobilen Apple-Produkten mittlerweile nicht mehr auf Top-Niveau mitspielt. In einiger Hinsicht muss sie das zwar nicht, aber es rechtfertigt nicht den extrem hohen Preis (quadcore in mobilen Geräten ist überdimensionierter Müll, die Anzahl der Programme die einen merklichen Nutzen aus den 4 Kernen ziehen, die lassen sich derzeit an 1-2 Händen abzählen – das wird sich auch nicht so schnell ändern).

        Womit sie punkten konnten (man beachte: Vergangenheitsform) war ein extrem gutes Betriebssystem, das aber mittlerweile nur noch als guter Durchschnitt durchgeht und lediglich in Sachen Sicherheit einen bemerkenswerten Vorteil liefert (der jedoch mit erheblichen Einschränkungen für den Kunden einhergeht). Mit dem Ausreifen von Android und Windows 8 für mobile Geräte verliert Apple immer mehr Boden, das ist logisch. Bis zu einem gewissen Grad wird das auch so weitergehen, sobald aber eine Grenze überschritten wird Apple beginnen vom Marketing-Hype zu tatsächlicher Innovation überzugehen. Sollten sie dann den Preis auf ein akzeptables Preis-Leistungs-Niveau senken, kann ich mir gut vorstellen dass die alten Hochzeiten der Marktbeherrschenden Gorillastellung wieder erreicht werden – denn von dem Hype um die Marke können die sicherlich noch eine Weile zehren.

        1. Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis bei Apple aber um einiges besser. Natürlich sind die Geräte teurer, aber wieoft kauft sich ein Androiduser ein neues Gerät weil der Akku mal wieder kaputt ist (selbst wenn man ihn austauschen kann) oder weil der Hersteller kein neues Update rausbringt. Und du hast bei Apple auch noch haufenweise Dienste und Software dabei, die mir einfach bei der grünen Mülltonne fehlen.
          Du vergleichst auch die Leistung der Geräte miteinander, lässt aber außer Betracht, dass bei Android der Code von einer Engine bearbeitet werden muss. Wenn du Android und iOS auf ein und der selben Hardware laufen lassen würdest, dann würden die iOS Apps trotzdem deutlich schneller laufen.
          Schlechter ist die Hardware bei Apple nicht. Egal wie gern Androidfans es schlecht reden wollen, das iPhone5S hat einen 64 Bit Prozessor! Da ist es egal ob Samsung sagt wir machen das auch oder dass die den Prozessor für Apple zusammenbauen durften. Fakt ist dass Apple technisch als erste das Teil rausgebracht haben. Genau wie den Dual Flash und den Fingerabdrucksensor. Dafür ist das Preis-/Leistungverhältnis doch in Ordnung. Du bezahlst vielleicht 100€ mehr, hast aber die neuste Technik auf dem Markt. Deshalb standen die Leute auch wieder stundenlang in der Kälte um sich das neue iPhone zu kaufen. Egal wieviele 1€ Tablet und Smartphones noch rauskommen und ob die einen höheren Marktanteil haben oder nicht. Das juckt Apple und die Kunden überhaupt nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising