Penguin NAVI – Virtuelle Pinguine führen Besucher zum Aquarium in Tokyo

penguin2

Noch vor kurzer Zeit führte uns eine männliche oder weibliche Stimme zum Ziel. GPS Navigation war zwar hilfreich, doch auch monoton und langweilig. Das Sunshine Aquarium in Tokyo hat sich deshalb ein neues Lockmittel einfallen lassen, um die Besucher bis zum Eingang der Wasserwelten zu führen. Mit der Hilfe von Augmented Reality führt euch eine virtuelle Schar von Pinguinen ans Ziel.

Penguin NAVI basierend auf Junaio vom Münchner Unternehmen Metaio erlaubt es Touristen von überall in Tokyo zum Sunshine Aquarium geführt zu werden. Die Idee: In einem Einzugsgebiet mit über 13 Millionen Einwohnern finden sich Touristen nur schwer zurecht. Navigationssysteme vereinfachen zwar die Wegführung, doch der Anreiz den gesamten Weg bis zu einem bestimmten Zielpunkt zu laufen ist oft gering. Pinguine, die über Augmented Reality den Besucher bis vor die Pforten des Aquariums führen, sollen den Weg so kurzweilig wie möglich gestalten. Für die Applikation erstellten die Entwickler ein nahezu perfektes Abbild der Pinguine und ihrer Bewegungsmuster mit Motion-Picture.

Wer mehr über den Augmented Reality Browser Junaio erfahren will bekommt auf der InsideAR 2013 am 10.10.13 und 11.10.13 in München dafür die perfekte Gelegenheit.

Mit einem Haufen Pinguine an sein Ziel zu gelangen mag zwar nicht die schnellste Variante sein, doch mit Sicherheit die kreativste. Das Werbevideo von Penguin NAVI macht sogar ein bisschen Lust nur wegen der Pinguine einmal nach Tokyo zu fliegen – naja, fast.

[via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising