Disney erfindet Papier-Stromgenerator für die Bücher der Zukunft

screenshot_10

Forscher haben im Auftrag von Disney eine Technik entwickelt, mit der Energie gewonnen wird, wenn einfach auf einem Stück Papier gerieben wird. Damit könnte der Strom für interaktive Bücher herkommen.

Disneys Papierstromgeneratoren nutzen Elektrete. Das sind Materialien, die eine quasi-permanent gespeicherte elektrische Ladungen enthalten. Im Video wird ein Elektret aus einer Lage Teflon eingesetzt. Wenn man ein Papier, das mit einer leitenden Tinte bedruckt ist, auf dem negativ geladenen Teflon reibt, generiert man eine schwache Spannung.

Die Idee dahinter: So könnte der Strom gewonnen werden, um Kinderbücher interaktiv zu machen. Da reicht es schon, wenn LEDs angehen, ein kleines Display Texte und Animationen anzeigt und vieles mehr. Ein kleiner Kondensator wird als Zwischenspeicher verwendet.

[Via Disney Research, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising