WhatsApp- und Avira-Seiten gehackt

whatsapp-hacked

Die Websites von WhatsApp und des Security-Anbieters Avira wurden von einer pro-palästinensischen Gruppe gehackt. Am Dienstagmorgen zeigte die WhatsApp-Seite eine Nachricht mit dem Titel „You Got Pwned“. Auf der Website von Avira war eine ähnliche Nachricht zu sehen. Verantwortlich für den Angriff bekannte sich die Gruppe KDMS. Der Hack wurde über eine Manipulierung der DNS-Einträge erreicht. Dadurch wurde der Besucher von whatsapp.com und avira.com auf eine andere Seite umgeleitet.

whatsapp-hacked-siteDie Hacker nutzten die entführten Sites, um ihre politischen Ansichten über den Staat Israel zu verbreiten. In der Mitteilung hieß es: “Wir wollen Euch erzählen, dass es ein Land namens Palästina auf Erden gibt, das von Zionisten gestohlen wurde. Wusstet Ihr das? Das palästinensische Volk hat das Recht, in Frieden zu leben. Es verdient, dass sein Land befreit und alle Gefangenen aus israelischen Gefängnissen entlassen werden. Wir wollen Frieden. Lang lebe Palästina.”
Darunter fand sich die palästinensische Fahne und eine Vergleichskarte, die die Gebietsverschiebung in Israel, Gazastreifen und Westjordanland zwischen 1946 und 2000 zeigt.

Als zweite Nachricht folgte ein Logo von Anonymous Palästina mit dem begleitenden Text: “Es gibt keine vollständige Sicherheit. Wir können Euch kriegen!”.

Noch unklar ist, ob bei dem Angriff auch Kundendaten kompromittiert wurden. Auf die Dienste selbst hatte er offenbar keinen Einfluss. Die Messaging-App WhatsApp wird täglich zum Versenden und Empfangen von Milliarden Nachrichten verwendet. Inzwischen ist die WhatsApp-Website und die Avira-Website wieder erreichbar.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de, via News.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising