Mirror 2.0 – der Smartphone-Spiegel fürs Badezimmer

mirror_2

Es soll Menschen geben, die ihr Smartphone mit auf die Toilette nehmen. Für sie hat Designer Robert Grynkofi den Mirror 2.0 entwickelt.

Der Hightech-Spiegel, der für den Bathroom Innovation Award 2013 nominiert wurde, verbindet die Eigenschaften von Smartphone und klassischem Spiegel. Er zeigt auf LCD-Displays, die hinter einem Einwegspiegel platziert sind, Informationen über das Wetter an oder aktuelle Nachrichten, und kann Musik und Videos abspielen.

Bedient wird der Mirror 2.0 mittels Stimm- oder Gestensteuerung. Endlich nie mehr Zähneputzen ohne digitale Unterhaltung!

mirror20

Bild 1 von 3

mirror_2_2

[via Yanko Design]

Tags :
  1. wahnsinn! da warte ich schon lange drauf.
    bis jetzt immer nur in studien gesehen, obwohl die technik ja nicht so komplex ist…

    nur der preis wird uns wohl nicht gefallen…

  2. Seit ich den Film „The sixth Day“ gesehen habe wünsche ich mir sowas für mein Badezimmer. In der heutigen Zeit kann es nicht schaden, sich bereits beim morgendlichen Gang zum Badezimmer zu updaten. Wenn der Preis nicht in utopische Höhen steigt werde ich mir auf jeden fall einen solchen Smart-Mirror installieren lassen.

      1. Bisschen mehr als 2 Schrauben wird bestimmt nötig sein. ;-) Aber wenn es zu teuer wird, dann teilen wir uns das halt. Einen Monat du, einen Monat ich. :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising