Test: Asus MB168B+ – Der mobile Full-HD-Monitor

asus_mb168b+_gizranked Kopie

Monitore haben ein schwerwiegendes Problem: sie sind nicht mobil. Genau hier setzt das Asus MB168B+ an. Es ist leicht, dünn und läuft ohne extra Stromversorgung - also optimal geeignet, um auf Reisen genutzt zu werden. Wir haben das 15,6 Zoll Full-HD-Display getestet und uns ein klein wenig verliebt.

Ich liebe es beim Arbeiten zwei Monitore zu verwenden! An meinem stationären Arbeitsplatz ist der zweite Monitor bereits seit Jahren Standard, unterwegs jedoch muss ich gezwungenermaßen darauf verzichten. Deswegen schaue ich nun schon seit Jahren nach einem hochauflösenden Monitor, denn ich leicht transportieren kann und der sich mit USB 3.0 begnügt, also ohne zusätzliche Stromquelle auskommt. Bisher besaßen solche Monitore bestenfalls 1.366 mal 768 Pixel. Bisher. Denn nun kommt mit dem Asus MB168B+ endlich ein 15,6 Zoll Display mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel. Noch dazu ist das Asus MB168B+ mit einer UVP von 229 Euro bezahlbar.

Asus MB168B+ – Optik und Verarbeitung

Ausgepackt macht das Display so einiges her. Der Rahmen ist schmal und die Rückseite glänzt metallisch mit schickem silbernen ASUS-Schriftzug in der Mitte. Asus setzt hier voll auf die Zenbook-Optik. Mein erster Gedanke: So sollen in Zukunft bitte Tablets aussehen! Denn das Asus MB168B+ ist nicht nur dünn und mit 800 Gramm sehr leicht, sondern auch noch schick.

Das Asus MB168B+ kommt in einer schwarzen Stofftasche in der zusätzlich zum Display das vielleicht etwas zu kurz geratene USB 3.0 Kabel Platz hat. Auch mit Tasche ist das Display noch kompakt genug, um in einen größeren Rucksack zu passen. Ausgepackt dient die Hülle des Displays als Ständer. Das richtige Falten der Hülle, um sie in einen Ständer zu verwandeln, ist Anfangs etwas knifflig. Hat man den Dreh aber erstmal raus dient sie als zuverlässige Verankerung für das Display. Negativ viel uns auf, dass der Ständer etwas weit nach hinten herausragt.

asus02

Funktion

Bei unserem ersten Funktionstest schlossen wir das Display an ein Windows 8 Notebook an. Daraufhin flimmert kurz das Asus-Logo auf dem Bildschirm auf – gefolgt von Schwärze. Klar, es müssen ganz Windows-like vorher die passenden Treiber installiert werden. Die beigelegte CD nutzt bei einem Ultrabook ohne optischem Laufwerk herzlich wenig. Kein Problem, natürlich bietet Asus auf support.asus.com auch den Download der passenden Displaylink-Treiber an. 230 MByte und 5 Minuten Installationszeit später ist es soweit: Das Asus MB168B+ erstrahlt in voller Pracht!

Anfänglich stört uns ein leichter Blaustich, denn wir allerdings nach wenigen Stunden Laufzeit nicht mehr wahrnehmen. Auch rutschte uns der USB 3.0 Stecker am Display einige Male aus dem Port als wir das Asus MB168B+ bewegten. Das war es aber auch schon an Kritik, der Rest gefiel uns ausgesprochen gut!

asus03

So waren wir positiv von der Leuchtstärke überrascht. Auch fanden wir toll, dass das Asus MB16B+ entspiegelt ist. Schließlich handelt es sich um ein mobiles Gadget, hier weiß man nie, ob vielleicht eine Lichtquelle im Rücken lauert. Der Betrachtungswinkel ist ausreichend hoch.

Bedenken hatten wir bezüglich der Performance, wurden aber auch hier nicht enttäuscht. Angeschlossen an einem Lenovo Yoga 11S mit i5-Prozessor ruckelte kaum etwas. Sowohl Videos von der Festplatte, als auch Youtube-Videos spielte das Asus MB168B+ in seiner nativen 1080p Auflösung ohne Ruckler ab. Andere Tester berichteten jedoch von leichten Ruckler, möglichweise ist dies abhängig von der Zuspieler-Hardware. Auch ist im Netz zu lesen, dass einige Notebook-Modelle (darunter auch das Macbook Air) mit ihren USB-Ports nicht genügend Strom für den Betrieb des Asus MB168B+ liefern. Hier soll jedoch ein extra erhältlicher USB 3.0 Y Stecker für knapp 10 Euro Abhilfe schaffen.

asus04

Fazit

Ich liebe das Asus MB168B+! Auch wenn es sicherlich nicht für jeden geeignet ist, erfüllt es seinen Zweck für mich ideal. Es ist leicht und schmal genug um neben Notebook und Co. in meinen Rucksack zu passen. Unterwegs mit dem 15,6 Zoll Display zu arbeiten ist eine wahre Freude. Es löst hoch auf, läuft über USB 3.0 ohne zusätzliche Stromversorgung, es wurde entspiegelt, ist blickwinkelstabil, leuchtstark, ruckelt nicht und ist bezahlbar. Allerdings soll auch nicht verschwiegen werden, dass das Asus MB168B+ anscheinend abhängig von einer passenden Zuspieler-Hardware ist, um seine Stärken voll ausspielen zu können.

GizRank: 4,5 von 5

gizrank-big-452

Neben dem Asus MB168B+ ist außerdem das Asus MB168B erhältlich. Dieses 15,6 Zoll Display ist etwas günstiger und löst mit 1.366 mal 768 Pixel auf.

asus05

Pro
– Ausreichend hell
– Entspiegelt
– Läuft ohne extra Stromanschluss
– Sehr leicht und dünn
– Schutztasche dient gleichzeitig als Ständer

Con
– Wackliger USB 3.0 Stecker
– Keine perfekte Farbwiedergabe
– Funktioniert nicht an jedem Notebook optimal

Spezifikationen des Asus MB168B+ laut Hersteller

– Bildschirmdiagonale: 15,6 Zoll
– Auflösung:1.920 mal 1.080 Pixel
– Helligkeit: 250 cd/qm
– Gewicht: 800 g
– Dicke: 8mm
– Stromaufnahme: 5 Watt im Betrieb / 0 Watt im Stand-By
– UVP: 229 Euro (Asus MB168B 189 Euro)

Tags :
  1. Sowas habe ich auch schon immer gesucht…jetzt muss es das Teil nur noch zu kaufen geben. Bisher habe ich nur das MB168B gefunden…das MB168B+ dagegen nicht!
    Habt ihr das direkt als Sample von Asus bekommen, oder tatsächlich irgendwo gekauft?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising