Flaschenvasen aus dem 3D-Drucker

ku-bigpic-33

Wer ertrinkt nicht auch in einem Meer von mehr oder weniger hübschen Plastik-Flaschen? Ein Designer hat sich überlegt, was man damit machen könnte. Mit einem 3D-Drucker wurden gelochte Plastikdeckel produziert, die miteinander verbunden sind und so aus Plastikflaschen Vasen machen.

Die Flaschendeckel mit Loch gibt es in Schwarz und Grün. Sie werden “Screw You Vase” genannt. Sie verbinden mehrere Wasserflaschen miteinander und fassen sie zu einer riesigen Vase zusammen.

Mit 175 US-Dollar ist der Spaß aber sehr teuer und für die meisten sicherlich zuviel. Doch sicherlich wird es bald Nachahmer geben, die das Ganze für weniger Geld anbieten.

[Layers, gizmodo.com]

ku-xlarge-58

Tags :
  1. Die Idee finde ich toll, andererseits finde ich alles, was auf einer schwarzen, sauberen, spiegelnden Oberfläche steht schick. Ob die Vase auf meinem staubigen Tischlein auch noch schick ist?

  2. “Wer ertrinkt nicht auch in einem Meer von mehr oder weniger hübschen Plastik-Flaschen? ”

    Es gibt da so eine coole Erfindung namens Flaschenpfand, die genau das verhindert.
    Dafür muss man die Dinger aber auch mal zurück zum Laden bringen. ;-))))

  3. 175$. Das Teil kopiere ich auf meinem 3d-Drucker, und drucke es für 75 cent aus. Und ich leg noch einen drauf: ich mach es modular. Dann kann ich die Vase aus 2-n Flaschen zusammenstecken. 175$. Die zeiten für so einen Rip-Off sind ein für allemal vorbei. Link zum download der Modulvariante kommt bis zum Wochende. Email zum bestellen für einen Modulsatz auch. 175$ Tststs. Frechheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising