Garmins GPS-Uhr D2 bringt sogar Piloten zum Ziel

ku-bigpic-35

Zahlreiche Armbanduhren werden als sogenannte Pilotenuhren verkauft - nur weil sie Zahlenschieber oder eine beleuchtete Lünette besitzen, die das Nachtsehen nicht stört. Garmin hat mit der D2 eine GPS-Uhr vorgestellt, die wirklich beim Fliegen genutzt werden könnte. Sie ist allerdings monströs groß.

Die D2 von Garmin soll ab November für rund 450 US-Dollar in den Handel kommen und beinhaltet eine weltweite Flugdatenbank, die nicht nur Flughäfen sondern auch andere Wegpunkte enthält, die es ermöglicht, den Flugkurs zu planen – und zwar nicht einfach als Verbindung zwischen zwei Linien, weil das in der Praxis keine Rolle spielt.

Die Uhr ist außerdem ein extrem genauer Höhenmesser, ein Barometer und ein Kompass. Auch Alarmfunktionen für bestimmte Wertebereiche dieser Sensoren lassen sich einstellen. Auch Kursabweichungen können erkannt und signalisiert werden.
ku-xlarge-60
Die Uhr kann sogar mit den größeren Navigationsgeräten von Garmin für die Luftfahrt verbunden werden. Eine mitscrollende Karte kann auch auf dem Uhrendisplay angezeigt werden, doch das wird man wohl nur benutzen, wenn das große Gerät ausgefallen ist.

[Via Garmin, gizmodo.com]

Tags :
  1. Ich bin immerwieder fasziniert, wieviele Funktionen man in so ein kleines Gerät stopfen kann.
    Und was man alles auf so einen winzigen Display gut leserlich darstellen kann.
    Eine echte Meisterleistung das Teil. Eigentlich echt schade, dass die meisten Funktionen in der Regel überflüssig sind, da man die Instrumente ja im Cockpit hat, die alle Daten gleichzeitig bieten und deutlich leichter einzustellen sind.
    Wobei z.B. für Gleitdrachenflug, Basejumping und Ultraleichtflugzeuge ist das Teil bestimmt genial.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising