GoPro Hero 3+ – Das neue Zubehör im Test

nona mit chesty

Am 1.10.13 hat GoPro seine neue Action-Kamera Hero3+ vorgestellt. Die kleine Kamera mit der famosen Bildqualität musste sich dabei schon unserem Test stellen. Mit der Hero3+ zeigte GoPro auch drei neue Zubehörteile – das Kopfband + QuickClip, die Junior Chesty Brustgurt-Halterung für Kinder und die Jaws Flex-Klemme. Die Jaws Flex-Klemme hat es uns wegen ihrer hohen Flexibilität besonders angetan, aber auch für den Junior Chesty gibt es sehr interessante Einsatzgebiete.

pdp_image_HeadStrap_QuickClip_5Das Kopfband ist selbsterklärend. Es besteht aus drei recht breiten und verstellbaren Gummibändern welche vergleichsweise komfortabel auf dem Kopf getragen werden können. Wahlweise passt das Kopfband auch auf einen Helm. An der vorderen Seite befindet sich die die Befestigung für die GoPro um mit ihr anschließend Aufnahmen aus einer stirnlampenähnlichen Perspektive anzufertigen. Außerdem kommt das Kopfband beim Kauf mit einem Quickclip. Mit dem Quickclip kann die GoPro zum Beispiel an einer rückwärts aufgesetzten Baseballkappe oder an einen Rucksackriemen befestigt werden. Es wurden auch schon Leute gesehen, die auf den QuickClip beißen und die GoPro so mit dem Mund Tragen. Das Kopfband und der QuickClip wechseln im Set für 25 Euro den Besitzer.

Hier gehts zum Test der GoPro Hero3+ Black Edition.

pdp_image_Jaws_PDP_Lifestyle3_2xDie Jaws: Flex-Klemme erwies sich als ganz besonders praktisch. Sie besteht aus einer sehr festen Klemme und einem flexiblen Arm. Die GoPro kann auch ohne den Arm direkt an der Klemme befestigt werden. GoPro gibt an, dass die Klemme an Gegenständen mit einer Dicke von 0,6 bis 5 Zentimeter den besten Halt hat. Die Einsatzmöglichkeiten der Jaws: Flex-Klemme sind extrem vielfältig, auch wenn dieses Zubehör mit 59 Euro wirklich nicht billig ist.

Der dritte im Bunde der neuen GoPro-Halterungen ist der Junior Chesty für 45 Euro. Der Junior Chesty ist eine kleinere Version der Brustgurt-Halterung für Erwachsene und wurde für Kinder entworfen. Allerdings kann man den Junior Chesty auch ganz wunderbar Zweckentfremden. Wir schnallten sie dem kleinen Hund Nona um und gingen mit ihr spazieren. Während dessen lief die ganze Zeit eine GoPro Hero3+ mit und filmte das erlebte. Zwar wackelte die GoPro Hero3+ im vollen Lauf schon nicht schlecht, das ganze sieht dank Zeitlupeneffekt (im Video ab 1:10 min) trotzdem noch sehr gut aus.

Tags :
  1. wenn ich einen seh der seinem armen Zamperl so ein Ding umschnallt dann denk ich mir garantiert “was für ein Vollopfer vor dem Herren”….. abgesehen davon dass das gewackel absolut nix mit ner coolen Aufnahme zu tun hat. Setz den Hund aufs Surfbrett und ich sag nix, aber so isses nur peinlich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising