Bericht: Nächste Generation von Google Glass soll cool aussehen

original-202

Google Glass ist nicht gerade besonders stylisch - und wohl kaum jemand würde die Entwicklerversion ernsthaft im Alltag tragen. Doch Google arbeitet an einer neuen Generation, die wesentlich unauffälliger sein soll.

Die erste Generation steht in geringer Menge nur Entwicklern zur Verfügung und sieht nicht gerade alltagstauglich aus. Google arbeitet aber bereits an einer neuen Generation, die 2014 auf den Markt kommen soll. Dieses Modell soll einem Bericht des MIT Technology Review viel cooler aussehen.

„Wenn wir einen Auto-Vergleich ziehen wollen, dann wäre das das Ford Model T. Sie ist leicht, komfortabel zu tragen und cool“, so Dr. Mary Lou Jepsen, Chefin von Googles X-Lab. „Man wird von der Geschwindigkeit begeistert sein und die Brille ermöglicht viel mehr – schnell und einfach.“

Jepsen sagte, dass das Google Glass Team vielleicht drei Stunden in der Nacht schlafe, um die Technik voranzubringen.

[Via MIT Technology Review]

Tags :
  1. Einen derart kurzen, inhaltslosen und sinnfreien Text als „Bericht“ zu bezeichnen ist schon etwas daneben, da fragt man sich glatt, ob dem Autor überhaupt die Bedeutung des Begriffes geläufig ist.

    Anyway, toll wie Gizmodo sich mehr für „Sieht es cool aus“ als die Technik interesiert, nur um solchen Schwachsinn unter „Tech“ zu posten. Ernsthaft, die Qualität eurer „Autoren Praktikanten“ hat stark nachgelassen, selbst für Gizmodo.

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
    1. Schonmal was von konstruktiver Kritik gehört, Herr vom Fliesentisch?
      Wer würde sich denn Mühe geben wollen für garstige Prinzesschen wie dich einen schönen Artikel zu schreiben?
      Du bedenkst auch nicht, dass hier 70% iDioten mitlesen für die es eben auch Artikel geben muss, die von Themen, die dich interessieren, vielleicht überfordert sind.

  2. WAS? für dieses unausgereifte Produkt das keiner will schlafen die nur 3 Stunden die Nacht? wahrscheinlich aus Angst davor gefeuert zu werden ^^

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
  3. Man sollte die Brille nicht unterschätzen. Dieses Konzept mit den Cards (die im Display angezeigt werden) ist nicht schlecht. Wenn die das für ihre Smartwatch auch verwenden und auf Android komplett verzichten, dann haben die zwei interessante „Wearable Devices“ auf dem Markt. Wer keine Brille mag kauft sich dann die Uhr oder umgekehrt. Vermutlich treiben die die Entwicklung aus genau diesem Grund voran. Google Glass muss fertig werden bevor die Uhr vorgestellt werden kann.

  4. Zitat:
    „Jepsen sagte, dass das Google Glass Team vielleicht drei Stunden in der Nacht schlafe, um die Technik voranzubringen. “

    Diese Aussage geht mal gar nicht!
    1. es ist bewiesen, dass Schlafmangel Altsheimer verusach!
    2. macht das auf Dauer niemand spaß so zu arbeiten

    Diese Aussage als „Werbung“ für ein neues Produkt einzusetzen ist schon sehr, sehr geschmacklos *würg*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising