Samsung Galaxy Round Prototyp wird verkauft

samsung

Seit Kurzem leben wir in einer Welt in der es Smartphones mit geschwungenen Bildschirmen gibt. Samsung hat das als erstes Unternehmen möglich gemacht und kämpft sich schon einmal in Richtung der südkoreanischen Warentische. Zwar stellt das Samsung Galaxy Round nur einen Prototypen dar, doch das hindert natürlich nicht daran das Gerät trotzdem zu verkaufen.

SamMobile zufolge würde Samsung mit dem Galaxy Round lediglich das Interesse der Kunden in solch eine Technologie und die Beständigkeit im Dauereinsatz testen wollen. Vorerst wird nur eine stark limitierte Auflage des Curved Smartphones in die Regale kommen. Der Preis wird voraussichtlich bei 800 US-Dollar liegen. Das Display soll eine Größe von 5,7 Zoll besitzen und angeblich unzerbrechlich sein.

Einen kurzen Clip zum Galaxy Round gibt es hier:

In Europa dürfen wir wahrscheinlich noch ein wenig auf geschwungene Displays bei Smartphones warten. Doch im Endeffekt handelt es sich beim Samsung Galaxy Round auch nur um ein Note 3 mit S-Pen und eben einem Curved Display. Seht ihr Vorteile in einem geschwungenem Display? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Und wer an der Technologie interessiert ist, der sollte sich diesen Artikel zum Thema Curved OLED Fernseher durchlesen.

[via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Keine Vorteile aber Nachteile bei der ebenso geschwungenen Rückseite wenn mans auf dem Tisch liegend benutzt da ist das HTC One schon schlecht zu bedienen, liegt zwar gut in der Hand aber aufm Tisch nur rumgewackel!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising