So sehen die Kinos der ehemaligen Sowjetunion aus [Galerie]

kino

Das Multiplex-Kino gilt längst als Standard. Mit Ursprung in den USA sind diese Mega-Kinos in die ganze Welt hinaus getragen worden. Doch in Russland wehrt man sich dagegen. Hier wollen viele den Charm des Sowjet-Designs bewahren.

Der Fotograf Sergey Novikov stammt aus Moskau. Sergey ist ein professioneller Fotograf und widmete sich in seiner letzten Arbeit den Kinos der ehemaligen Sowjetunion aus den 1950ern und 60ern. Seiner Aussage nach wollen viele Russen diese Gebäude erhalten. Einige wurden renoviert und als Kino erhalten. Andere Gebäude wurden in Clubs, Supermärkte und sogar als Sitz der Zeugen Jehovah umfunktioniert.

Novikov schreibt:

“(Ich finde es großartig, wenn) ich mich in einen Lehnstuhl setze und die Atmosphäre eines alten Filmtheaters spüren kann. Leider, sind die Filme aus den (meisten) Kinos aber verschwunden.”

In der Galerie seht ihr die besten Fotografien von Sergey Novikov:

sowjetkino

Bild 1 von 13

"Hanoy", Moscow

[via Gizmodo.com]

Tags :
    1. Hast du aber nicht. ;)
      Machen können und gemacht haben ist ein Unterschied.

      Aber du hast dennoch recht, qualitativ wärest du sicherlich ebenso ein professioneller Fotograf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising