3D-Druck mit leuchtendem Kunststoff

ku-bigpic-39

Mittlerweile kann man mit Materialien wie Metall, Plastik und sogar Zucker im 3D-Druckverfahren arbeiten. Nun gibt es auch einen leuchtenden Kunststoff, aus dem man kleine Kunstwerke schaffen kann.

MakerBot hat eine sehr begrenzte Menge eines PLA-Filaments herstellen lassen, die in der Dunkelheit leuchtet. Dabei kommt ein Phosphor-Farbstoff zum Einsatz, der auch in diversen Aufklebern zum Einsatz kommt, die nachts leuchten, wenn sie vorher mit Licht bestrahlt wurden.

Leider ist das Material unglaublich teuer. Pro Kilogramm kostet es 130 US-Dollar. Das normale Plastik ohne Leuchteffekt wird für 48 US-Dollar pro Kilogramm verkauft.

[Via MakerBot, gizmodo.com]

Tags :
  1. … es sollte nicht unerwähnt bleiben, das dieser Sensation zum trotz im Dunkeln leuchtendes Filament schon seit Jahren in den einschlägigen Shops für 3d-Druckerzubehör erhältlich ist, und zwar zu etwa der Hälfte des Preises des Makerbot-Filaments.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising