Neuer Ärger um iOS7 Apple CEO Tim Cook verklagt

ios_7_ceo_verklagt

Der automatische Download von iOS7, der neuen Software für alle mobilen Apple-Oberflächen, sorgt erneut für Ärger und Unmut. Apple-CEO Tim Cook muss sich jetzt möglicherweise sogar vor Gericht verantworten.

Kompatible Geräte mit iOS6, die sich per WLAN verbinden, laden automatisch die neue Software iOS7 herunter. Die etwa 1 GByte große Datei lässt sich nicht so leicht löschen. Installiert wird iOS7 allerdings weiterhin nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des jeweiligen Anwenders. Dennoch sorgt dieser Automatismus für Ärger. Damit beschäftigen darf sich jetzt das kalifornische Gericht in San Diego. Der Kläger Mark Menacher möchte erreichen, dass die iOS7-Installationsdateien, die immerhin einen Teil seines Speicherplatzes blockieren, wieder von seinem Gerät gelöscht werden.

Bereits im letzten Monat haben Betroffene per Twitter mit Hashtags wie #dontwantit oder #crap ihren Unmut geäußert und betont, die Software trotz allem nicht installieren zu wollen. Der automatische Download wurde von Apple mit dem Übergang von iOS5 auf iOS6 eingeführt. Dieses Update brachte allerdings keine optischen Änderungen der Benutzeroberfläche – einer der Hauptgründe wieso iOS7 bei den Anwendern umstritten ist.

Mark Menacher will insbesondere auch auf die von ihm empfundene Rücksichtslosigkeit hinweisen. Steve Jobs habe stetig auf die Wünsche der Kunden Rücksicht genommen. Tim Cook hingegen bevorzuge eine Kultur der Missachtung um die Profite des Unternehmens zu steigern. „Diese Vorgehensweise in Bezug auf iOS7 ist rücksichtslos“ sagte Menacher. Vorerst hat der Kläger „nur“ eine „Small Claims Complaint“ eingereicht – eine Klage mit geringem Streitwert, die von beiden Parteien ohne großen Kostenaufwand abgehandelt werden kann. Allerdings ist Menacher dazu bereit, diese Klage vor ein größeres Gericht zu bringen – hierzu prüft er gerade ob ausreichend Material für eine Sammelklage vorhanden ist.

Übertrieben oder völlig zu Recht – was meint ihr dazu?

[Quelle:zdnet.de]

Tags :
  1. wut? seit wann werden system updates automatisch geladen, wäre mir neu, wahrscheinlich hat er selbst ohne nachzudenken oder aus versehen auf runterladen geklickt!

    1. Stimmt doch auch nicht. Da wird überhaupt nichts selbstständig geladen. Ist Quatsch. Selbst wenn du in den Einstellungen auf Softwareaktualisierung gehst, wird da nichts von alleine geladen. Und wenn man es bewußt anklickt, muß man im zweiten Schritt erst mal den AGBs zustimmen, erst dann wird das geladen. Vielleicht sollte man vorher solche Meldungen auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, bevor man Artikel einstellt. Wäre gescheiter.

      1. Möööööp, das ist falsch. Erst mal recherchieren und dann schreiben. Wenn das ios Gerät mit dem Wlan verbunden ist und aufgeladen wird, dann lädt ios das update automatisch runter.

  2. „Apple-CEO Tim Cook muss sich jetzt möglicherweise sogar vor Gericht verantworten.“
    Nö. Noch nicht mal bei den Amis und ihrem depperten Rechtssystem. Das wird nach dem 3G-Prinzip bearbeitet: gelesen, gelacht, gelocht.
    „Steve Jobs habe stetig auf die Wünsche der Kunden Rücksicht genommen.“
    ROFLCOPTER!

    1. Meinste? In Amerika hat auch mal jemand seine Katze in ne Mikrowelle gesteckt die daraufhin gestorben ist, und danach den Hersteller der Mikrowelle verklagt von wegen der Hersteller hätte darauf hinweisen sollen das man keine Tiere reinstopft.. und gewonnen..
      MURICAAAA sag ich da nur.. *facepalm*

    1. „Steve Jobs habe stetig auf die Wünsche der Kunden Rücksicht genommen. Tim Cook hingegen…“ Hnter dieser Argumentation steht doch irgendwie der etwas naive Glaube, dass Galleonsfiguren wie Cook oder gar Jobs in einem Unternehmen wie Apple alle Entscheidungen alleine treffen und ihnen alle Inovationen des Unternehmens unter Dusche einfallen.

  3. Marco hat recht. Ohne Zustimmung wird gar nix geladen. Einmal zugestimmt laden nur die Updates der Apps. automatisch. Aber auch nur mit Zustimmung. Das iOS 7.03, das jetzt freigegeben wurde, hat sich komischerweise immer noch nicht selbstständig geladen. Merkwürdig das Ganze …….

      1. was hier vergessen wird, ist, dass länderspezifische iOS Versionen unterschiedliche Programmteile haben.
        weiterhin haben auch alle über Apple gesagt, dass die NIEMALS ihre Kunden an die NSA verraten würden.
        jetzt sind wir schlauer als vorher

  4. Ich wäre bei einer Sammeklage dabei, noch dazu fühle ich mich auf dem Arm genommen, mein IPad3 z.B. Ist dermaßen langsam geworden und der Weg zurück auf iOS6 wurde ganz schnell unterbunden. Hier wird mit einer gigantischen Ignorantz mit bestehenden Kunden umgegangen. Ich habe Apple Hardware gewählt weil die Benutzeroberfläche intuitiv und einfach zu bedienen war….. Das ist nun Vergangenheit, ich schaue mich bereits nach Alternativen jenseits von Apple um……

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising