Bei Instagram kann man jetzt Waffen kaufen

led-pistole

Der Bericht scheint alle Vorurteile über die USA zu bestätigen: bei Instagram kann man nun Waffen kaufen - ohne Sicherheitsüberprüfung und ganz legal.

Eigentlich ist Instagram ein Netzwerk zum Teilen von Fotos. Aber wie The Daily Beast jetzt berichtet, wird die Seite neuerdings auch von privaten Waffenverkäufern genutzt. In den USA ist es nach Bundesrecht verboten, Waffen an Menschen zu verkaufen, denen der Besitz untersagt wurde, sowie im Namen anderer bei Waffenhändlern Schusswaffen zu kaufen. Privatverkäufe fallen hingegen nicht unter Bundesrecht. Sicherheitsüberprüfungen von potenziellen Käufern werden angeraten, sind aber nicht verpflichtend. Genug Schlupflöcher also, um auf Instagram Waffen zu verkaufen – von privat zu privat, ganz legal.

The Daily Beast zitiert aus einer Anzeige bei Instagram:

LWRC 10’ SBR FOR SALE!!! Come get it! Includes AAC suppressor tip, ergo grip, 3 magpul pmags, 2 40 round mags, bungee sling, and about 500 rounds of .556. Message me if interested.

Die Richtlinien von Instagram verbieten das Teilen von illegalen Inhalten. Waffen werden nicht erwähnt. Da Instagram eigentlich nicht als Plattform zum Verkaufen gedacht ist, gibt es hierzu auch keinerlei Regeln. Offenbar wird es aber Zeit, dass sich die Betreiber des Problems annehmen.

[Gawker]

Tags :
  1. Eigentlich ist mir ja egal was die USA machen, nur habe ich da schon bedenken, ob der Trend dann auch zu uns rüberschwabt. Wenn sich jeder halbstarke einfach mal ne Waffe baut, ist das denke ich nicht grad sehr beruhigend.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising