Handheld-Spielekonsole zum Selbstbau und für Eigenentwicklungen

DIY-Gamer-2-web

Das DIY Gamer Kit ist weit davon entfernt, so leistungsfähig wie ein Nintendo 3DS oder eine PS Vita zu sein. Aber immerhin kann man das Gerät selbst zusammen bauen und programmieren.

Das DIY Gamer Kit stellt nicht gerade geringe Anforderungen an den Spieler. Zunächst müssen seine Einzelteile zusammen gebaut und verlötet werden. Und selbst dann kann das Spielvergnügen noch immer nicht starten: Erst einmal müssen die Spiele programmiert werden.

Für 80 US-Dollar erhält man nichts weiter als haufenweise Widerstände, Platinen und ein einfaches 8×8 Pixel großes Display. Mit 64 Pixeln wird man sicherlich keinen First-Person-Shooter zusammen bekommen, aber wer weiß? Vielleicht lassen sich schicke Spiele wie Snake, die immer noch interessant sind, auch damit entwickeln.

[Via Technology Will Save Us]

Tags :
  1. Man könnte natürlich auch hergehen und sich die Einzelteile selbst kaufen, und damit ziemlich Billiger wegkommen, da kann man sich dann vielleicht sogar noch was schönes zum Essen und Trinken nach der harten Lötarbeit dazukaufen.. wer weiß? Lernkits mit Mikrokontroller+Platine+USB Programmer gibts schon für 40€, kauft man sich noch paar Knöpfe+LED Display dazu und man hat alles was man benötigt (Außer den entsprechenden Programmierkenntnissen).

    1. Das ding ist aber wenn man sich das Fertige (genormte) Kit holt brauch man die Programmierkenntnisse evt. gar nicht, da es bald bestimmt schon erste fertige spiele im Netz gibt ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising