Jurrassic Park – Moskito-Fossil mit Blut im Körper

ku-bigpic-2

Ein Forscherteam aus Montana hat ein Moskito-Fossil gefunden, das noch Blut in sich trägt, das es vor Jahrmillionen von einem Tier abgezapft hat. Genauer gesagt vor 46 Millionen Jahren. Steht nun Jurrassic-Park vor der Tür?

Leider müssen wir euch enttäuschen. Die DNA zerlegte sich schon bald nachdem das Insekt eingeschlossen wurde. Das bedeutet, dass man keine Möglichkeit hat, die DNA zu extrahieren, die vielleicht von einem Dino stammte.

Da heißt es nur eines: Weitersuchen. Vielleicht findet sich ja noch einmal ein passendes Insekt, dass dann auch noch zufälligerweise das richtige Tier gestochen hat.

[Via Nature, gizmodo.com]

Tags :
  1. Macht die Scheiße! Ich hab fett Bock auf Dinos. Das wär’s, im Jurassic Park schön aufm T-Rex durch die Gegend reiten und ein paar Schweine reißen.

  2. Hallo?
    ‚Dino DNA‘ wäre in diesem Insekt ohne hin nicht enthalten. Schon mal drauf geachtet Wann dieses Insekt lebte? Vor 46 Millionen Jahren!! Sorry aber die Dinosaurier hat es knapp um 20 Millionen Jahre verpasst.
    Wenn man solche Artikel schreibt sollte man Vlt ein bisschen nachforschen.
    Man könnte (wenn der Zerfall nicht wäre) höchstens die DNS eines prähistorischen Säugetiere finden, oder einer Echse wie Krokodil und Co.
    Vlt mal ein bisschen über den Tellerrand gucken ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising