Goophone i5s: Chinesische Kopie des iPhone 5S erschienen

image

Goophone hat wieder zugeschlagen und eine fast originalgetreue Kopie des iPhone 5S vorgestellt. Ein angepasstes Android macht die Illusion perfekt. Nur den Fingerabdrucksensor bekamen die Chinesen offenbar nicht hin.

Es heißt, dass die Kopie die größte Form der Bewunderung bei den Chinesen sei. Demnach verehrt GooPhone Apple zutiefst. Das neue
GooPhone i5S sieht dem iPhone 5S extrem ähnlich. Sogar das goldfarbene Gehäuse wird von den Chinesen angeboten. Den Fingerabdrucksensor des 5S kopierte GooPhone zwar nicht, doch der Button sieht dem Original zum Verwechseln ähnlich.

YouTube Preview Image
Die technischen Spezifikationen des GooPhone weichen natürlich stark vom großen Vorbild ab. Ein 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GByte RAM und 16 GByte Flashspeicher sind im GooPhone i5S verbaut. Anstelle von iOS läuft eine angepasste Android-Version auf dem Smartphone, die sogar das Look-und-Feel des Apple-Modells nachahmt.

Das Display erreicht eine Auflösung von 960 x 540 Pixel. Dazu kommt eine 5-Megapixel-Kamera. Beim iPhone 5S sind es 1.136 x 640 Pixel und eine 8-Megapixel-Digitalkamera.

Der Preis des GooPhone i5S liegt laut der Website des Herstellers bei 199 US-Dollar. Übrigens hatte GooPhone auch schon das Design des iPhone 5 nachgebaut.

[Via Goophone]

Tags :
    1. wozu?
      apple hat das design (man kann sich darüber streiten) entworfen und bietet es perfekt abgestimmt (auch darüber kann man sich streiten) in einem paket mit ios für den preis X an.

      wozu den nachbau kaufen?
      um es auf den tisch zu legen und zu sagen: „ich habe ein iphone!“ – was dann vermutlich nichtmal richtig funktioniert?
      (chinesische geräte haben oft macken, natürlich keine updates und sind auch oftmals schlecht oder teilw. gar nicht übersetzt)

      meine meinung.

      Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
      1. Man, du fängst ja fast an zu heulen, nur weil mal einer nicht dein Iphone liebkost. Hast du das Ding schon in der Hand gehabt, oder woher weisst du schon jetzt, dass es nicht funktionieren wird? Kein echtes IOS? Ist doch schön! Kopie von Apple? Klar, dass ist nicht die feine Art, aber wen juckt’s? Nichtmal Apple selber, denn Applekunden, so wie du, würden sich das Ding eh nicht holen.

        1. bitte icht beleidigend werden ;) ich bin kein applefreak. ich nutz auch gern das s4 oder mein razr i – ab und zu. aber hauptsächlich hab ich ein iphone in der hand.

          schon mal ein plagiat in der hand gehabt? hatte bis jetzt nur schort (nicht meinen eigenen) in den fingern…

          was nützt es denn dann, wenn man für 200euro einen _hübschen_ haufen müll in der hand hat?
          ich mein ja nur… ;) am besten du (ike) bestellst dir eins und schreibst einen bericht.
          dann sind wir alle schlauer. (und wisen auch ob nicht vielleicht doch der zoll das teil vor auslieferung entsorgt)

          Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
        2. Tut mir Leid, dass ich dich einen Applekunden genannt habe! Also das nexus4 kostete ja zeitweise 199 euro, und auch andere brauchbare Geräte gibt es in der Preisklasse. Was glaubst du denn, was die Chinesen für das Geld verkaufen? Oxidierte Platinen mit auschliesslich kalten Lötstellen? Sind doch mitlerweile alles Standardbauteile. Ich behaupte jetzt mal vorsichtig, das Teil ist gar nicht so schlecht

        3. „was nützt es denn dann, wenn man für 200euro einen _hübschen_ haufen müll in der hand hat?“
          Eben! Dann schon lieber für 700 Euro einen TEUREN Haufen Müll, nicht wahr?

      2. Ich hatte bis jetzt das Mobistel Cynus T2 und bin mit dieser „Kopie“ ziemlich zufrieden, ich sehe es halt nicht wirklich ein über 300 € für einen Gebrauchsgegenstand wie ein Handy auszugeben.
        Es geht auch nicht darum, „es auf den tisch zu legen und zu sagen: “ich habe ein iphone!”“.

        Es geht eher darum, das ich das Design des iPhones sehr ansprechend finde und in Kombination mit einem offenen System als sehr interessant empfinde.

  1. Also im Prinzip keine schlechte Idee !

    Ich hatte mir mal damals ein nachgemachtes IPhone 3G geholt mit 2 Kartenslots. Der Touchscreen war natürlich nicht so hochwertig wie beim IPhone, aber als 2t Gerät allemal zu gebrauchen.

  2. Man sieht ständig das die Chinesen das Iphone kopieren, sie schaffen es das iOS ziemlich gut nachzubilden, das Gehäuse usw.. da frage ich mich wirklich manchmal -> wieso entwickeln die nicht mal ihr eigenes Smartphone und verkaufen es? Sie wären doch sicher in der Lage ein ziemlich gutes Handy / Smartphone auf die Beine zu stellen.
    Klar, da ist die Entwicklung schwerer und man muss Kreativer sein und sich Gehäuse etc ausdenken.. aber es wäre zunächst mal legal und sie könnten beweisen das sie auch was drauf haben (tun sie jetzt zwar schon durch die ziemlich guten kopien, aber dennoch). Ich bin echt überzeugt das sie ein gutes Smartphone entwickeln könnten.
    Vorallem – würden sie nicht mehr von einem anderem Hersteller das Betriebsystem kopieren müssen, würden sie auch die ganzen Buggy Betriebsysteme in ihren Handys haben weil sie Android so anpassen das es wie iOS wirkt.
    Dann hätten sie ein gutes Android Smartphone was sich sicherlich auch gut verkaufen lässt wenn man es billig genug anpreist (Preissektor von den Iphone Kopien ,vllt bisschen teurer). Meint ihr nicht auch?

  3. Dadurch, dass auf dem Goophone kein ios sondern Android läuft, ist es locker das doppelte eines echten Iphones wert, trotz schlechterer Hardware.

    Vielleicht liest man jetzt nicht mehr diese Schlagzeilen, dass Chinesen Organe verkaufen nur weil sie so dringend das Iphone als Statussymbol brauchen; wenn die Stories überhaupt echt Waren. Apple würde sich seine Marketing-Strategie bestimmt nicht nehmen lassen, nur weil vielleicht ein bisschen Wahrheit fehlt.

  4. also zu den hell… gehört ihr ja nicht oder ?
    euch ist bewusst das die ganzen plagiate usw. irgendwann auch euren job kosten kann?
    und jeder der sowas kauft, sägt an seinem eigenen ast.

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
  5. chillt mal alle für nen slotti :D

    Die dinger kommen natürlich nie an ein iphone ran. aber das kann man von keinem 150€ gerät verlangen ;) Problem an der Sache ist neben dem „ideen“- klau der fall mit der garantie. die akkus der geräte leben ein halbes jahr und dann darfste anfangen selbst zu löten :D

    allzu sehr würde ich denen dass nicht hinterhersehen mit dem plagiatskram. ich mein. apple zahlt auch nur 1-2% steuern in irland. solange die nicht in den ländern blechen müssen in denen sie verkaufen, so lange gönn ich den chinesen die pennys ^^ apple brauch es ja eh nicht jucken, ob da ein paar hundert leute sowas kaufen.

  6. Apple hat Samsung wegen der Form allein verklagen können. Was passiert bei ganzen Kopien? Etwas mehr journalistisches Fleisch würde dem ein oder anderen Artikel gut zu Gesicht stehen.
    Von wegen, Kopien sind große Verehrung! Es ist Diebstahl. Geschützt durch ein totalitäres Regime.

  7. Eigentlich wollen die Chinesen ja immer westlicher werden, aber hier zeigen sie mal wieder ihre alte Kultur. Dort ist es ja eine Ehre wenn man es schafft ein gutes Produkt so perfekt wie möglich zu kopieren. Im wesentlichen Raum findet das aber zurecht keine Anerkennung.

  8. Die Chinesen bauen auch ein eigenes Smartphone, das HTC! Die kopieren nicht bloß. Aber besser als ein Goophone ist immer noch ein No-Name-Handy aus dem Elektromarkt eures Vertrauens, da hat man ganz sicher mehr Freude als mit so einem Plagiat.Denkt mal darüber nach.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising