Test: HTC Desire 500 – Klassische Mittelklasse

HTC Desire 500

HTC schiebt mit dem HTC Desire 500 ein Mittelklasse-Smartphone auf den Markt, dass seiner Kategorisierung alle Ehre macht: Es ist in so gut wie allen Belangen mittelmäßig. Das mag aus den Zeilen eines Tech-Bloggers wie eine Beleidigung klingen, ist es aber nicht unbedingt. Tatsächlich könnte das HTC Desire 500 vor allem dank seines günstigen Preises einige Käufer finden.

Was macht ein richtig gutes Smartphone aus? Viele würden nun sagen es ist die Kombination aus Chipsatz, Display, Kamera, Akkuleistung, Konnektivität, Verarbeitung, Formfaktor und Preis. Dem würden wir zustimmen. Doch ist dies nur die halbe Wahrheit. Denn ob ein Smartphone als gut empfunden wird, liegt ganz subjektiv im Auge des Nutzers. So sticht das HTC Desire 500 bei keinem der oben erwähnten Faktoren im Vergleich zur Konkurrenz besonders positiv hervor, dennoch könnte das Handy für die meisten Nutzer ein sehr brauchbarer Alltagsbegleiter sein. Nicht jedoch für Technik-Geeks und Early-Adopter, die brauchen gar nicht erst weiterlesen.

HTC Desire 500 seite

HTC Desire 500 – Verarbeitung

Wer heute an aktuelle HTC-Modelle denkt, der hat sofort die hochgelobte HTC One Optik und Haptik vor seinem inneren Auge. HTC versucht diese auch konsequent in ihre neuen Produkte einfließen zu lassen, siehe HTC One Mini und HTC One Max (unser Ersteindruck). Dies gilt allerdings nicht für das neue HTC Desire 500, welches komplett auf den Einsatz von Metall verzichtet. Das HTC Desire 500 misst 131 mal 66,9 mal 9,9 Millimeter und kommt in einem weißen Plastikmantel (auch in schwarz erhältlich) mit deutlich abgerundeten Ecken. Das Displayglas steht an der Vorderseite etwa einen Millimeter hervor, was dem HTC Desire 500 eine eigenwillige Optik verleiht. Es wiegt 123 Gramm.

Umrandet wird das Smartphone von einem blau-türkisfarbenen Plastikstreifen im Alu-Look in dem geschickt die Lautstärkewippe verbaut wurde. Die weiße rückseitige Plastik glänzt und ist dadurch anfällig für Fingerabdrücke. Um Kamera und LED-Licht finden sich die blauen Designelemente wieder. Insgesamt wirkt die Optik des HTC Desire 500 frisch und sportlich. Das Smartphone besitzt einen hohen Wiedererkennungswert. Auch die gefühlte Verarbeitungsqualität kann sich sehen lassen. Allerdings kommt sie keineswegs an Top-Modelle wie dem HTC One oder gar einem iPhone 5S heran.

htc desire 500 sim

microSD-Kartenpflicht

Richtig befremdlich fühlt es sich an, wenn man die Plastikrückseite entfernt. Fast schon nackt liegt das ungeschützte HTC Desire 500 vor uns, der eben noch so schick wirkende Plastikrücken erinnert nun an eine billige Schutzhülle. So ausgezogen offenbart uns das Desire 500 seinen Schlitz für die SIM-Karte und einen microSD-Kartenslot. Dieser ist bei HTC-Geräten alles andere als selbstverständlich, bei dem HTC Desire 500 jedoch Pflicht, denn das Smartphone kennt lediglich 4 GByte internen Speicher. Das sollte jedoch kein Problem darstellen. microSD-Karten mit 32 GByte Speicher werden den Kunden auf Amazon bereits für unter 20 Euro hinterher geschmissen.

htc desire 500 display

Display

Das 4,3-Zoll-Dispaly wirkt im ersten Moment richtig gut. So kommt es mit einer originalgetreuen Farbwiedergabe und einer ausreichend hellen Hintergrundbeleuchtung, um auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut lesbar zu sein. Allerdings fällt dem geübten Auge doch sehr schnell die doch recht geringe Auflösung von 800 mal 480 Pixel auf. Damit kommt das HTC Desire 500 lediglich auf 217 ppi. Konkurrenzgeräte im 4,3-Zoll-Format schaffen hier 256 ppi (Samsung Galaxy S4 mini) oder gar 341 ppi (HTC One mini). Dies fällt vor allem beim Lesen kleiner Schriften auf. Beim HTC Desire 500 wirken diese oft verwaschen und matschig.

htc desire 500 hinten

Leistung

Als Hauptprozessor kommt im HTC Desire 500 der Qualcomm Snapdragon 200 8225Q zum Einsatz. Jeder der vier Kerne wird mit 1,2 GHz getaktet und greift auf insgesamt 1 GByte Arbeitsspeicher zu. Schon wieder Werte, die für die Mittelmäßigkeit des HTC Desire 500 sprechen. Leider macht sich das auch bei der Nutzung des Smartphones bemerkbar. Wir testeten es knapp zwei Wochen als unser Produktivphone und spürten bei fast jeder Aktion deutliche Reaktionsverzögerungen. Zwar waren diese nicht sehr gravierend und mit unter einer Sekunde auch verschmerzbar, minderten auf Dauer allerdings den Nutzungsspaß jedoch gehörig. Vor allem wenn man es mit Produkten vergleicht, in denen ein Spitzen-Snapdragon wie der 600 oder gar 800 verbaut wurde.

Immerhin schafft es das HTC Desire 500 720p Inhalte weitestgehend ruckelfrei darzustellen. Full HD Inhalte machen auf dem 800 mal 480 Pixel Display ohnehin wenig Sinn. Auch bei anspruchsvollen Games hat das Smartphone kleinere Probleme eine hohe Framrate zu halten. Unspielbar werden die Spiele jedoch nicht.

htc desire 500 lautsprecher

Lautsprecher

Lautsprecher? Mittelklasse! Zwar prang auf der Rückseite ein vielversprechendes „beatsaudio“ über dem breiten Audio-Grill – zu hören ist davon leider wenig. Das mag auch daran liegen, dass der Lautsprecher deutlich kleiner ist als der breite Grill dem Nutzer vorgaugelt. Tatsächlich klingt das HTC Desire 500 recht schrill und verzichtet fast komplett auf Bässe. Kein Vergleich mit dem HTC One. Etwas besser wird es, wenn man die Plastik-Hülle entfernt. Immerhin ist die Lautstärke ausreichend hoch.

Sprachqualität

Wie bei einem Mittelklassegerät zu erwarten hatten wir beim Telefonietest immer mit einem Grundrauschen zu kämpfen. Die Lärmreduzierung von Hintergrundgeräuschen wie Straßenlärm funktionierte nicht so gut wie bei anderen Modellen. Trotzdem ist es nie unangenehm mit dem HTC Desire 500 zu telefonieren.

Konnektivität

Das HTC Desire 500 beherrscht UMTS auf Dual-Band mit 7,2 Mbit pro Sekunde sowie WLAN 802.11 bgn, Bluetooth 4.0 und DLNA. Auf LTE und NFC müssen Kunden verzichten. Auch über eine WLAN Dual-Band Funktion verfügt das Smartphone nicht.

htc desire 500 offen

Kamera

Die 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite kommt mit einem 0,312 Zoll Sensor und einer f2.0 Blende. Dabei ist sie fast identisch mit der des HTC One X und liefert auch ähnlich gute Ergebnisse. Bei guter Ausleuchtung knipst das HTC Desire 500 ausgesprochen gute Ergebnisse die sich auch bei widrigen Lichtverhältnissen noch sehen lassen können. Lediglich die Videoaufnahmen mit 720p enttäuschen. Sie ruckeln und auch der digitale Zoom kann als Zumutung bezeichnet werden. Wahrscheinlich macht der schwache Snapdragon 200 einer ordentlichen Qualität einen Strich durch die Rechnung.

Akkuleistung

Die Akkukapazität beträgt 1.800 mAh. Dies ist für ein 4,3 Zoll Gerät durchaus okay, bricht aber auch keine Rekorde in Sachen Akkulaufzeit. Daran hindert das Smartphone wohl auch der nicht besonders energieeffiziente Snapdragon 200. Bei unserem Test hielt das HTC Desire 500 auch bei mittlerer bis intensiver Nutzung immerhin einen vollen Tag durch, musste allerdings am Abend wieder ans Netz.

Software

Als User Interface hat HTC dem Android 4.1 seine Sense in der Version 5.0 übergestülpt. Wer dies schon vom HTC One kennt, fühlt sich hier sofort heimisch. Bekanntestes Feature dürfte wohl der Informationsaggregator Blinkfeed auf dem Startbildschirm und HTC Zoe sein. Sense wirkt im Gegensatz zu seinen Vorgängern sehr aufgeräumt. Auch verzichtete HTC dankenswerterweise auf die Vorinstallation übermäßig vieler Apps.

gizrank-big-25

Fazit

Das HTC Desire 500 kann in allen relevanten Punkten als durchschnittlich bezeichnet werden. Der Prozessor ist nicht besonders flott, was vielleicht schon der größte Kritikpunkt am HTC Desire 500 ist. Display, Verarbeitung, Akkuleistung und Konnektivität liegen im Mittelmaß. Etwas besser als der Durchschnitt ist hingegen die Kamera.

Die UVP des HTC Desire 500 liegt bei 279 Euro. Allerdings haben wir das Gerät im Internet auch schon für unter 210 Euro gesehen. Der Straßenpreis ist dem Smartphone ohne Frage angemessen, dafür bekommen seine Käufer ein grundsolides Gerät. Nicht mehr. Aber eben auch nicht weniger.

Tags :
  1. wie muss man denn diese sternebewertung verstehen? ein lg l7 2 mit noch weniger leistung und schlechterer kamera (dafür bessere akkulaufzeit) kommt auf 4 sterne und das htc auf 2 1/2?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising