Objektiv-Sonnenblenden aus dem 3D-Drucker





image

Früher waren DSLRs noch etwas Besonderes. Damals besaßen die Meisten Kompaktkameras. Heute hat sie fast jeder und da noch aus der Masse herauszustechen ist schwierig. Aber es gibt ja die Kapsones-Sonnenblenden aus dem 3D-Drucker.



Die meisten Amateurfotografen verwenden wohl eher keine Sonnenblenden aber sie sind manchmal auch ganz nützlich gegen Kratzer und Stöße. Die Kapsones sehen dabei auch noch gut aus und sind in vier verschiedenen Mustern und sechs Farben erhältlich.

Wer will, kann auch ein schwarzes Exemplar erstehen.

Die 28 US-Dollar teuren Objektivsonnenblenden sind derzeit praktisch nur für Canon-Objektive erhältlich, doch mit einigen Abwandlungen am 3D-Modell dürften sicherlich auch bald Modelle für Nikon und Sony-Modelle angeboten werden.



[Via Kapsones, gizmodo.com]






Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising