Lightbeam zeigt Firefox-Nutzern ihre Third-Party-Sites

Lightbeam

Täglich löst der Surfer viel mehr Seitenaufrufe aus, als er im Browser zu sehen bekommt. Das Firefox Add-On Lightbeam stellt diese Third-Party-Sites in einer Grafik zusammen und aktualisiert eure Verbindungen in Echtzeit.

Daraus ergibt sich nach einer halben Stunde eine Netzwerkansicht des eigenen Surfverhaltens. Beim Klick auf die einzelnen Nodes zeigt Lightbeam an, wo der betreffende Server steht, und wann das letzte Mal auf ihn zugegriffen wurde. Wenn die Netzwerkansicht nicht gefällt, kann man sich die Resultate auch als Liste oder nach Zugriffszeiten geordnet in Form einer Uhr anzeigen lasssen.

Geht man von den Rückmeldungen auf der Review-Seite aus, funktioniert das Plugin wohl momentan nicht in allen Konfigurationen. Im Kurztest arbeitete Lightbeam jedoch weitgehend fehlerfrei. Nur die Aktualisierungsfunktion hakt streckenweise etwas – einfach das Lightbeam-Fenster schließen und wieder öffnen, dann sollten neue Verbindungen hinzugefügt werden.

Lightbeam wird von der Ford Foundation unterstützt. Mit dem Projekt soll das aktuelle Ausmaß der Datenweitergabe beurteilt werden. Per Knopfdruck kann man seine Plugin-Daten an den Server übertragen, um den Entwicklern beim Erstellen einer globalen Netzwerk-Übersicht zu helfen.

[Lightbeam für Firefox]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising