Was passiert, wenn zwei Computer Schere, Stein, Papier spielen?

knobeln

Schon die alten Chinesen kannten das beliebte Knobelspiel Schere, Stein Papier. Die Medienkünstler Moritz Schell und Frederic Seybicke haben jetzt zwei Computer gegeneinander antreten lassen.

Sie erklären ihre Idee wie folgt:

Stein schlägt Schere, Schere schlägt Papier, Papier schlägt Stein

Zwei Computer spielen Schere, Stein, Papier. Auf jedem läuft ein eigener Zufallsalgorithmus, der eine der drei Möglichkeiten wählt. Verbunden durch ein Ethernetkabel, spielt jeder Computer eine Möglichkeit. Der PC, der gewinnt, bekommt einen Punkt.

Zugegeben, bei einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 33,33 Prozent je Möglichkeit ist das Spiel nicht sonderlich spannend. Aber was die beiden Künstler daraus gemacht haben, könnte so in jedem Kunstmuseum seinen Platz finden oder als Visual perfekt ein Kraftwerk-Konzert untermalen.

Rock Paper Scissors from weAREmedienkuenstler on Vimeo.

[weAREmedienkuenstler via gizmodo.com]

Tags :
  1. millionen von informatikern programmieren täglich den nachrichtenaustausch zwischen server und clients. da sind die wildesten algorithmen im spiel. anlagen bekommen visualisierungen die wahnsinnige daten anzeigen.

    wenn aber ein künstler zwei macs auf einen tisch stellt und darauf pipi ablaufen lässt, dann sagt mir das das der künstler keine ahnung hat was um ihm herum geschieht oder die hurra-schreier keine ahnung haben.

    1. Ich glaube, dass es der Welt erst dann schlecht genug ginge, wenn Kunst von Dir abgenickt werden müsste, Du Horst.
      Magst es halt nicht leiden, ist doch ok. Was hat das mit dem Zustand der Welt zu tun?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising