Wann wird Facebook mehr tote als lebende Mitglieder haben?

facebook1

Noch hat Facebook mehr lebende als tote Mitglieder. Aber eines Tages wird sich das ändern, denn wer denkt schon kurz vorm Ableben daran, sein Profil zu löschen? Wann aber werden die 'Karteileichen' in der Überzahl sein?

Laut Randall Munroe wird es in den 2060ern oder den 2130ern soweit sein:

Basierend auf der Wachstumsrate der Seite und der Altersstruktur der Nutzer, sind mittlerweile etwa 10 bis 20 Millionen Menschen, die Facebook-Profile angelegt haben, tot… Im Jahr 2013 werden 290.000 US-amerikanische Facebook-Nutzer gestorben sein. Weltweit werden es mehrere Millionen sein. In nur sieben Jahren wird sich diese Todesrate verdoppeln, und in weiteren sieben Jahren erneut. Auch wenn Facebook morgen keine Neuanmeldungen mehr zulassen sollte, wird die Nummer der Toten pro Jahr für mehrere Jahrzehnte weiter wachsen, da die Generation, die zwischen 2000 und 2020 die Schule besucht haben wird, alt wird.

Um eine akkurate Aussage treffen zu können, müsste man wissen, ob die Zahl der Neuregistrierungen bei Facebook in der Zukunft weiter zunehmen wird. Sollte es Facebook gehen wie StudiVZ, dann wird es um das Jahr 2065 mehr tote Nutzer als lebende geben.

Wächst Facebook hingegen weiter, ist der Wendepunkt etwa um das Jahr 2130 erreicht.

facebook3

Aber ob es bis dahin überhaupt noch Facebook geben wird, steht freilich in den Sternen.

[What If? via gizmodo.com]

Tags :
  1. Nette Info, aber das ist in über 100 Jahren…
    In dem Beitrag fehlt mir wie Angehörige eine verstorbene Person am besten bei Facebook löschen lassen können. Was ist die Standartvorgehensweise…

  2. Interessanter Ansatz! Ich denke aber das FB solche Statistiken schon auf dem Schirm hat und „tote“ User oder eingestellte Profile nach einer gewissen Off Zeit automatisch löscht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising