So macht Lesen Spaß: Kinder-Bibliothek in Mexiko setzt auf Teppich-Berge statt Regalgassen

bibliothek_01

Kinder sehen Dinge meist ganz anders wie viele Erwachsene. Für sie ist eine Bibliothek nicht trist und langweilig, sondern ein magischer Ort voller fantastischer Geschichten. Da liegt es doch nahe, diesen Ort ebenso fantasievoll zu gestalten, wie seine zahlreichen Inhalte es bereits mit Buchstaben und Wörtern versuchen. Paradebeispiel: Die Bibliothek von Monterrey in Mexiko.

Hier gibt es keine schier endlosen Regale, keine Büchergassen und angestaubte Regalböden. Es gibt flauschige Berge, neonpinke Decken und jede Menge Kinderbücher. Die Gestaltung des Raumes ist dem mexikanischen Umland nachempfunden, ein Zeichen von Natur und Freiheit. Kein Wunder, denn die Bibliothek ist nicht nur zum Lesen da, sondern auch zum Toben.

bibliothek_03

bibliothek_02

Ach, da wäre man doch gerne ein Sprössling des 21. Jahrhunderts.

[PSFK via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising