Schweden: Jedes dritte Kind klagt über Eltern

iphone-5c-leaked-video-1

Etwa jedes dritte Kind in Schweden beklagt sich darüber, dass die Eltern zu sehr von ihren Smartphones in Beschlag genommen werden.

Einer Studie des Marktforschungsunternehmen YouGov zufolge, beschweren sich zirka 33 Prozent aller schwedischen Kinder derzeit über die Handy-Nutzung ihrer Eltern. Sie würden zu sehr in Beschlag genommen und viel zu viel telefonieren. Ärzte warnen bereits vor emotionalen Schäden des vernachlässigten Nachwuchs. Ebenfalls zu diesem Ergebnis kam die Umfrage des Svenska Dagbladet – die 14 offene Kindergärten in Stockholm befragten.

Deutliche Verbotsschilder für Handys sind scheinbar keine ausreichende Maßnahme. Die Eltern knipsen die Kinder nochmal eben und posten es in einem sozialen Netzwerk. Dieses Verhalten setzt die Kinder enorm unter Stress, so eine Kinderpsychologin.  Ein Teil der Eltern scheint sich des exzessiven Handygebrauch durchaus bewusst. Etwa ein Fünftel der Befragten gaben zu, dass sie durch klingelnde Telefone oder die eingehende Messages abgelenkt waren. Im Vergleich zu anderen Ländern liegt Schweden in der Smartphone-Nutzung weit vorne – mehr nutzt nur Norwegen das Touch-Handy.

Nicht ganz so dramatisch sieht das der Kinderarzt und Buchautor Lars Gustafsson. Seiner Meinung nach kämpfen die Kinder seit Menschengedenken mit der Abwesenheit ihrer Eltern – gleich aus welchem Grund. Auch Eltern haben hin und wieder das Recht auf einen Moment für sich selbst – es sollte eine Balance gefunden werden.

[Quelle:gizmodo.com]

Tags :
  1. Wie bitte?
    Ich dachte lediglich die Jugend des Westens bestehe zu 90 % aus degenerierten Autisten, aber dass ihre liberalen, minderbemittelten, antiautoritären und absolut unfähigen laisser-faire Eltern auch degeneriert sind – unvorstellbar!

  2. Die Eltern von von heute sind die Jugendlichen aus 90’er und 00’er. Also eher mit technologie eingeprägt im Vergleich zum früheren Eltern.
    Ich sage natürlich nicht, dass Handys nur aus Interesse und Spaß benutzt werden. Aber mit sicherheit sind die menschen auch nicht kommunikationssüchtig geworden.

  3. Neue Studie aus $irgendwo: 95 % der Eltern klagen über ihre Kinder. Es sei denn, jemand anders beklagt sich gerade über die Kackbratzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising