Die ersten fünf intelligenten Haushaltsgeräte aus dem Future Store von Quirky und General Electric [Galerie]

quirkyge

Was passiert wenn ein 120 Jahre alter Mischkonzern-Riese mit einem vier Jahre alten Startup wie Quirky eine Partnerschaft eingeht? Jetzt, sechs Monate nach der Ankündigung des Bündnisses zur Entwicklung von Smart Devices haben die Firmen ihre ersten gemeinsamen Produkte vorgestellt. Von Spielerei bis wirklich nützlich ist alles dabei.

Mit den Produkten zielen die Unternehmen darauf ab, gewöhnliche Haushaltsgegenstände mit den Möglichkeiten der modernen Technik auszustatten – konkret bedeutet das W-LAN-Fähigkeit und Ansteuerung über die iOS- beziehungsweise Android-App Wink. Hier in der Galerie haben wir die ersten Geräte versammelt, demnächst soll es mehr geben. [GE + Quirky]

quirkyge

Bild 1 von 10

Spotter
Dieses etwa handgroße Gerät dient als All-Around-Sensor mit der Fähigkeit, Licht, Geräusche, Bewegung und Temperatur zu erfassen. Nutzer können mit der App festlegen, was gerade beobachtet werden soll.
Tags :
  1. Davon ist ja mal rein garnichts nützlich… Hauptsache alles vernetzen? Ich zieh nach Alaska in die Einsamkeit, wenn das so weiter geht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising