Fliegender Roboter hüpft wie ein betrunkener Ball

original

Nachdem das Jet Propulsion Lab bewiesen hat, dass man mit Milliarden US-Dollar auf dem Mars Roboter herumfahren lassen kann, haben sie ein besonders putziges autonomes Fahrzeug für die Erde vorgestellt.

Die Billigdrohe des EPFL hüpft und stürzt auf Hindernisse. Sensoren zur Hinderniserkennung wurden erst gar nicht eingebaut, um das Ganze nicht zu verteuern.
ku-xlarge-3
Damit die Drohne trotz dieser waghalsigen Manöver nicht kaputt geht, wird sie und ihre Rotoren durch einen Käfig geschützt, der sie umgibt.

Die Drohen dieser Bauart sind für Katastrophengebiete gedacht. Sie sollen große Gebiete patrouillieren können. Ihre niedrigen Preise sorgen dafür, dass man in Kauf nehmen kann, wenn sie beschädigt werden.

[Via gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising