Leber aus dem 3D-Drucker: Künstliches Mini-Organ überlebt 40 Tage im Labor

künstliche_leber

Sie hat gerade mal einen Durchmesser von 4 Millimetern - die erste menschliche Leber aus dem 3D-Drucker. In ihrer ursprünglichen Zellzusammensetzung schaffte sie es auf eine überschaubare Lebensdauer von 5 Tagen. Mittlerweile haben es US-amerikanische Wissenschaftler geschafft, ihre Lebenserwartung auf 40 Tage auszudehnen.

Der Clou: Die Forscher setzen jetzt auf einen Mix aus Zellen, die für die Funktionen der Leber verantwortlich sind, und Zellen, die die Leber in ihrem Wachstum unterstützen. Vorher bestand die 3D-gedruckte Leber lediglich aus Funktionszellen. Trotz ihres winzigen Durchmessers vermag die künstliche Leber, nahezu alle Prozesse des menschlichen Alkoholabsorbers #1 zu simulieren.

Aus der Miniatur wollen die Forscher in Zukunft eine voll funktionsfähige Leber in Originalgröße entwickeln. Eines der größten Hindernisse liegt dabei im 3D-Druck von Netzwerken aus Blutgefäßen, die es schaffen, ein ganzes Organ zu versorgen.

[New Scientist via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising