Nissan BladeGlider: Futuristischer Dreisitzer als Prototyp für kommende Fahrzeugserie

nissan_bladeglider_l

Auf der diesjährigen Tokyo Motor Show (22. November bis 1. Dezember 2013) will Nissan sein jüngstes Elektrofahrzeug vorstellen: den BladeGlider. Der optisch unorthodoxe Dreisitzer präsentiert sich als Vorschlag für zukünftiges Automobildesign - und fungiert gleichzeitig als Prototyp für ein baldiges Serienfahrzeug.

Der Nissan BladeGlider verfügt über eine dreieckige Bauform, sein Heck ist also merklich breiter als seine Front. Ein ungewöhnliches Design, dass auf offener Straße definitiv für interessierte Blicke sorgen wird. Getestet habe Nissan die ungewöhnliche Form bereits erfolgreich bei Rennwagen, so der Konzern, der erst kürzlich eine japanische Straßenzulassung für ein autonomes Fahrzeug erhielt. Das Design des BladeGliders reduziere den Strömungswiderstand und sorge für eine bessere Performance.

Mit seinen drei Sitzen bietet der BladeGlider Platz für drei Passagiere, von denen jeder einen guten Blick auf die Straße habe. Das Auto verfügt außerdem über zwei Flügeltüren, die sich sowohl nach oben, als auch nach außen öffnen (siehe Video unten). Das Batterie-System indes stammt aus dem bereits erhältlichen Elektroauto Nissan Leaf.

Wie Nissan außerdem bekannt gibt, soll ein Serienauto, welches zur Zeit auf Basis des BladeGliders entwickelt wird, als erstes Fahrzeug des Herstellers über elektrische Motoren in den Reifen verfügen. Weitere Details erwarten wir gegen Ende des Monats zu Beginn der Tokyo Motor Show.

[Nissan via Technabob]

Tags :
  1. Ein echt geiles Konzept. Erinnert schon echt mehr an einen Raum-Gleiter-Cockpit ;-)

    Leider kein Dach, keinen Kofferraum und mit Sicherheit absolut unerschwinglich. :-(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising