Real-Life Mario Kart: Ferngesteuerte Autos mit Power-Ups und virtuellem Schadensmodell

mototc

Dieses Produkt der Firma Griffin ist zwar nicht das erste per iPhone App ferngesteuerte Auto, das Unternehmen nutzt für sein Moto TC Rally Auto allerdings auf innovative Weise die Möglichkeiten eines Touchscreens. Auf dem Bildschirm können Waffen und Power-Ups zum Besiegen der Gegner eingesetzt werden, während Sensoren in den Autos Kollisionen erfassen und auf das Fahrzeugverhalten umrechnen.

Die Moto TC Rally Autos eignen sich damit als erste grundlegende Einführung ins verantwortungsbewusste Autofahren und kombinieren das Ganze mit dem Konzept von Mario Kart. Aus dem Spieleklassiker entlehnte Features sind unter anderem Möglichkeiten, den Gegner auszubremsen oder eine Panzerung für das eigene Fahrzeug zu aktivieren.

Ein Moto TC Rally kostet umgerechnet etwa 75 Euro, für die zugehörige App benötigt man iOS 6 oder höher. Android-Piloten können den Spaß also leider nicht ausprobieren. [Griffin]

Tags :
  1. “Die Moto TC Rally Autos eignen sich damit als erste grundlegende Einführung ins verantwortungsbewusste Autofahren” – wollt ihr uns hier eigendlich Verarschen? Ihr zählt es also als verantwortungsbewusstes Autofahren andere Autos anzugreifen, auf der Straße zu driften, Powerups einzusammeln und mit vollgaß durch die Gegend zu rasen? Sorry aber.. Habt ihr zuviel getrunken vor dem Schreiben des Artikels?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising