Tagg: Nun werden schon Haustiere überwacht

Tagg_BuyNowBox

Die grenzenlose Selbstüberwachung mit Fitbit und Co hat nun auch die Haustiere erreicht. Mit dem Tagg können die vierbeinigen Lieblinge Tag und Nacht überwacht werden.

Wer wissen will, wo sich die Tiere den ganzen Tag über herumtreiben, was sie machen und wie viel sie sich bewegen, sollte ihnen den Tagg Pet Tracker umschnallen. Das kleine Gerät ist für Tiere ab ungefähr 3 Kilogramm Körpergewicht gedacht und verfügt über einen GPS-Empfänger sowie einen Mobilfunksender. So kann jeder nicht nur sehen wo sich Hund und Katze aufhalten sondern erhält auch eine SMS oder eine E-Mail, wenn eine vorher einstellbare Distanz überschritten wird.

Für 100 US-Dollar gibt es den Tracker, eine Dockingstation sowie eine Halterung fürs Halsband. Nach drei Monaten müssen monatlich rund 8 US-Dollar für den Überwachungsservice gezahlt werden.

[Via Tagg]

307202_Tagg-Tracker-Base_34_grey

Tags :
  1. Das Teil ist viel zu gross und sperrig. Und warum muss ich nach 3 Monaten Geld für mein Gerät dem Hersteller überweisen? Immerhin entstehen mir kosten ja bereits für den erforderlichen neuen Mobilfunkvertrag. Die Idee ist nicht durchdacht. Genauso gut kann ich mein altes Handy für die gleiche Funktion meinem 4 Beiner um den hals schnallen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising