A380 mit 873 Passagieren in 78 Sekunden evakuiert [Video]

Unbenannt-1-5

Zum Glück muss man sehr selten ein Flugzeug evakuieren. 2006 wurde ein Airbus A380 mit 873 Passagieren in 78 Sekunden evakuiert. Wie hat man das geschafft? Normalerweise dauert das doch ewig, oder?

Normalerweise dauert es ungefähr 10 Minuten, bis die Passagiere den Flieger verlassen haben. Wie hat man es dann geschafft, in einem simulierten Notfall das Ganze in etwas über einer Minute zu schaffen?

In dem Evakuierungstest wurden 853 Passagiere und 20 Crewmitglieder in einem enormen Tempo herausgebracht. Die US-Regulierungsbehörden verlangen bei allen Flugzeugen mit mehr als 45 Passagieren, dass alle in unter 1:30 Minuten aussteigen können.

Die Bedingungen:

  • Das Licht muss abgeschaltet werden
  • Die Hälfte der Ausgänge wird absichtlich geschlossen
  • 40 Prozent Männer und 35 Prozent über 50 Jahre
  • Passagiere müssen zuvor angeschnallt sein

Im echten Leben stehen die Menschen in den Gängen, versuchen ihr überschweres Handgepäck aus den Ablagen hervorzukramen und andere stehen wie Schafe herum und gehen nicht einfach heraus. Ob man das irgendwann lösen kann?

[Via gizmodo.com]

Tags :
  1. das video ist seit jahren ein klassiker auf youtube. sauwitzig aber etwas ist komisch. der letzte der rausspring scheint der caprain zu sein. in der aussenansicht ist er das aber nicht.

    ps: sucht nach „a380 braketest“. macht aber die lautsprecher vorher ganz laut…

  2. Zudem hat das Flugzeug die optimale Lage, alle Ausgänge können benutzt werden, es gibt keine Feuer oder Rauchentwicklung, die Bordelektronik funktioniert, es liegen keine Gegenstände im Passagierraum sowie gibt es auch keine ohnmächtige, verletzte und hysterische Personen.

    Wollen wir hoffen, sollten wir in so eine Situation geraten, das das dann so abläuft….

    1. „alle Ausgänge können benutzt werden“

      „Die Bedingungen:
      – Die Hälfte der Ausgänge wird absichtlich geschlossen“

      Dem Rest kann ich zustimmen

  3. Ich finde das Video zeigt doch eindrücklich wie unrealistisch diese Vorgabe in Wirklichkeit umsetzbar ist!
    Das hat doch mehr was mit einer „Wetten dass..“ Folge zu tun als mit einer realistischen Menschenmenge in einer Notfall-Situation.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising