Schaum erkennt Druckstärke

ku-xlarge-98

Ein Student der Brigham Young University hat einen Schaum entwickelt, mit dem die auftreffende Kraft gemessen werden kann. Der Sensorschaum soll bei Football-Spielern eingesetzt werden.

Der Sensorschaum von Jake Merrell enthält Nanopartikel, mit deren Hilfe festgestellt werden kann, ob der Schaum verformt wird und welche Kräfte auf ihn einwirken. Das hat gegenüber bisherigen Sensoren einen riesigen Vorteil, denn sie dämpfen im Gegensatz zu dem Schaum nicht. Bei Treffern wird ein elektrischer Strom erzeugt, der gemessen werden kann.

Der Schaum könnte beispielsweise in Helme oder Körperpanzerungen eingebaut werden, um sie zu verbessern.

Trainer und sogar medizinisches Personal am Spielfeldrand könnten erkennen, wie stark ein Spieler getroffen wurden, berichtet die Uni.

[Via Brigham Young University, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising