Baldur’s Gate 2: Enhanced Edition

BaldursGate2EE

Ab morgen ist die Enhanced Edition von Baldur's Gate II über Beamdog zum Download verfügbar. Enthalten sind das überarbeitete Originalspiel und die Erweiterung Throne of Baal. Die Frage ist nur, ob sich der Kauf eines mittlerweile dreizehn Jahre alten Spiels noch lohnt.

Baldur’s Gate 2 ist eins der besten Rollenspiele, die man auf dem PC so zocken kann. Der schiere Umfang des Spiels bleibt beeindruckend. Zwar wurden die Möglichkeiten zum Erforschen der Spielwelt im Vergleich zum ersten Teil etwas eingeschränkt, es finden sich aber immer noch mehr als genug Nebenquests und Abwechslung um die Abenteuer in Athkatla. Die Geschichte dreht sich um den Sohn des Kriegsgottes Baal, der aufgrund seines Machtpotentials ins Visier des finsteren Magus Jon Irenicus gerät.

Wer das Spiel noch nicht kennt, sollte es sich unbedingt besorgen und die nächsten zwei Monate das Haus nicht verlassen. Dieser Titel bezeichnet einen Höhepunkt epischer Rollenspiele, wie er lange Jahre nicht wiederkehrte, und nach Meinung vieler Fans bis heute nicht mehr erreicht worden ist. Ein an AD&D angelehntes taktisches Kampfsystem mit Übersicht und Pausentaste, ein über mehrere Spiele hinweg spannend gehaltenes Epos um die Wahl zwischen Gut und Böse, eine lebendige Welt mit lebendigen Charakteren. Die Dinge, für die Biowares Rollenspiele so berühmt geworden sind, die man in Dragon Age Origins gefeiert und in Dragon Age II vermisst hat, sie alle finden sich in den alten Baldur’s Gate Titeln in vollem Umfang wieder. Nur an der Grafik dürfte es für 3D-Fetischisten haken, die bedient sich nämlich der alten Infinity-Engine und zeigt 2D-Sprites aus isometrischer Perspektive.

[Baldur’s Gate II: Enhanced Edition Gameplay Trailer]

Das Projekt mit der „Enhanced Edition“ soll nun die alten Spiele ohne Kompabilitätsprobleme auf neue Systeme portieren. Dazu wird für Baldur’s Gate II eine Widescreen-Unterstützung geliefert und eine Zoom-Funktion hinzugefügt. Außerdem kommen vier neue Charaktere mit eigener Hintergrundgeschichte, sowie ein Arenamodus und ein vereinfachtes Multiplayersystem hinzu. Zusätzlich wurde die Grafik ein wenig aufpoliert, und ein paar Verbesserungen am Gameplay hinzugefügt. Das Resultat kostet 24,95 US-Dollar im Pre-Order. Verglichen mit den 9,99 Dollar bei GOG für die komplette Originalsaga ist das ganz schön happig, vor allem weil viele der „Enhanced“-Funktionalitäten durch kostenlose Mods nachgerüstet werden können.

Ein Argument gibt es aber doch, sein Geld in das verbesserte Baldur’s Gate 2 zu investieren. So hält sich hartnäckig das Gerücht über einen Deal der Entwickler mit den Rechteinhabern. Bei einem hinreichend großen Erfolg der Enhanced Edition sei die Entwicklung eines dritten Teils geplant.

[Baldurs Gate II Enhanced Edition]

Tags :
  1. Ich kann ehrlich gesagt gar nicht mehr sagen, woran genau es lag, aber irgendwie hat mir das Remake des ersten Teils überhaupt nicht zugesagt. Nach einer Stunde habe ich die Lust verloren und es seitdem nie wieder gestartet. Und ich hab damals Baldur’s Gate 1+2 vergöttert! Nur Panescape: Torment habe ich nicht zu Ende gespielt – das war mir irgendwann mal zu viel zu Lesen und mein Englisch war damals noch nicht so gut, wie heute.

    Ich weiß wirklich nicht mehr, was genau mir am Remake des ersten BG misfallen hat. Und nein, es lag nicht an der veralteten Technik. Ich spiele auch immer wieder mal die alten Warren Spector Klassiker (System Shock / Deus Ex), oder Jagged Alliance.

    Ich werde auf jeden Fall diesmal erstmal abwarten, was die Spielwelt dazu sagt und nicht, wie beim letztenmal, die Katze im Sack kaufen…

    Übrigens fand ich Dragon Age Origins während des Spielens brillant… aber je länger das Spielende zurück lag, desto durchschnittlicher fand ich dann doch das Erlebnis… des zweiten Teil hab ich erst gar nicht versucht…
    *you press a button… something awesome has to happen! Button – awesome!*

    1. Das Remake des ersten BG hat es bei mir im Intro vertan, da hat er nämlich Nietzsche vergessen. Das wurde dann nachgepatcht, aber … also wirklich! :) Deine Erfahrung mit Dragon Age II kann ich so unterschreiben, den ersten Teil dagegen hab ich damals bis zum Abwinken gespielt.

  2. Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer.com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

  3. Ich kaufe prinzipiell keine Programme die es nur auf englisch gibt.
    Wenn eine Firma in Deutschland Programme verkaufen möchte dann sollte Sie sich die Zeit nehmen und auch eine deutsche Version herausbringen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising