Immer mehr Handys, immer weniger Festnetzanschlüsse

telefon

Lange Zeit stieg in Deutschland die Zahl der Festnetzanschlüsse. Vor allem nach der Wiedervereinigung, hatten bis dahin viele Haushalte in der DDR doch keinen eigenen Anschluss. Jetzt holen die Handys allerdings auf.

Zum ersten Mal gibt es jetzt in Deutschland mehr Haushalte mit Handy als mit Festnetzanschluss. 93 Prozent der deutschen Haushalte, berichtet Der Standard mit Bezug auf das Statistische Bundesamt, haben mindestens ein Handy. Über einen Festnetzanschluss verügen hingen nur 90 Prozent der Haushalte.

Das sah vor 15 Jahren noch anders aus. Damals verfügten 97 Prozent der Haushalte über einen Festnetzanschluss, lediglich 37 Prozent besaßen ein Handy.

Kein Wunder. Einerseits wird mobiles telefonieren immer günstiger, andererseits bieten viele Handy-Anbieter neben einer Festnetznummer auch Flatrates für alle Netze an. Wer braucht da noch einen Festnetzanschluss?

[via Der Standard]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising