Medion Life X 4701 im Aldi für 179 Euro – Alternative zum Galaxy S3?

medion_life_x_4701

Discounter Aldi bringt heute ein Mittelklasse-Smartphone in die Läden. Das Medion Life X mit 4,7-Zoll-Display orientiert sich am Samsung Galaxy S3. Ein Praxis-Test zeigt, ob sich die Anschaffung lohnt.

Bereits heute kann man in den Filialen Aldi-Nord das neue Medion Life x 4701 erwerben. Das Smartphone orientiert sich an Samsungs Galaxy S3. Das Gehäuse ist ebenfalls aus Kunststoff, macht auf die ersten Tester einen soliden Eindruck. Aldi verkauft das Smartphone mit Android 4.1 für 179 Euro. Die Zeitschrift “Computer Bild” hat ein Exemplar an ein Testlabor geschickt, welches das Life X genau unter die Lupe nehmen sollte.

Das Gehäuse ist aus Kunststoff und macht auf die Tester dennoch einen guten Eindruck in der Verarbeitung. Die Rückseite lässt sich auswechseln, sodass der Kunde sich beim Kauf nicht gleich für eine Farbe entscheiden muss. Neben dem anthrazitfarbenen Akkudeckel, liegt auch ein Weißer bei. Das Smartphone ist 11 Millimeter dick und wiegt samt Speicherkarte 155 Gramm. Das Samsung Galaxy S3 hingegen wiegt 133 Gramm und ist neun Millimeter dick. Bei der UMTS-Geschwindigkeit nehmen sich die beiden Geräte mit bis zu 21,6 Mbps (HSPA+) nichts. Das Medion Life X basiert auf Android 4.1 – die volle Tempo-Optimierung von Android 4.3 kann so nicht genutzt werden. Angetrieben wird das Smartphone mit dem Tegra-3-Prozessor. Dieser hat 4 Kerne und beim ersten Check kamen die Tester flüssig durch das Menü. Sowohl Speicherkarte (bis maximal 32 GByte) als auch Akku sind beim Medion Life X 4701 austauschbar. Beim Akku in jedem Fall ein Plus, wenn der alte nach knapp zwei Jahren in die Knie geht. Der Akku hält im Durchschnitt so lange, wie beispielsweise das iPhone oder andere Modelle. Schade ist, dass ein Update auf das neuere Android 4.3 nicht möglich ist. Aber abgesehen von der Tempo-Optimierung bringt die Version 4.1 alles Wesentliche mit.

Die Front-Kamera kommt mit einem Zwei-Megapixel-Sensor, die Rückseitige mit 8 Megapixel. Im Vergleich mit einer normalen Kamera sah das Smartphone jedoch alt aus. Das Labor gab im Schichttest schlechte Noten. Verglichen mit anderen Smartphones waren die Ergebnisse allerdings durchaus passabel. Das Display ist, wie beim Galaxy S3 4,7 Zoll groß, die Auflösung 1280×720 Pixel. Der Labortest zeigt, dass sich das Display sehen lassen kann. Das Medion Life X erreicht gute Werte im Kontrast, bringt eine sehr hohe und natürliche Farbtreue und kaum Reflexionen. Allerdings ist die Sichtbarkeit des Displays, dank der recht geringen Helligkeit von 277 Candela pro Quadratmeter, nicht sonderlich gut. Zudem ist das Display kratzempfindlich.

Insgesamt schneidet das Medion Life X 4701 mit einer durchschnittlichen Note von 2,21 gut ab. An das Samsung Galaxy S3 kommt dieses Smartphone nicht ran, allerdings punktet es in jedem Fall mit dem halben Preis. Gratis dazu bekommen die Käufer eine Outdoor-App, die vor allem für Wanderer oder Geocacher interessant sein dürfte.

[Quelle:welt.de]

Tags :
  1. Der Tegra 3 besteht aus 4 leistungsfähigen ARM-Kernen für leistungsintensive Anwendungen und einem 5. Kern der weniger Strom verbraucht.

    Bitte um Nachbesserung da der Tegra 3 hier falsch dargestellt wird. Nein, ich bin kein Mitarbeiter (bzw. Verwandter usw usf) von nVidia, Medion, Aldi oder einer anderen in diesen Artikel involvierten Partei.

    1. @egal: richtig, damit lässt sich was machen und bei dem Preis kann einem die Garantie auch egal sein… Aber was mich persönlich vom Kauf abhält sind die mickrigen 277cd vom Display. Mein HTC One leuchtet mit bis zu 650 cd und das finde ich bei manchen Lichtverhältnissen schon ganz angenehm, gerade im Arbeitsalltag.

  2. Custom Roms sind aber nur möglich wenn sich jemand hinsetzt und eine Custom Rom für ein spezifisches Gerät programmiert. Das wird aber bei so einem Nischenprodukt, wie dem Aldi Smartphone, mit Sicherheit nicht passieren.

    1. Na ja, Medion gehört seit geraumer Zeit Lenovo. Ich denke nicht, dass die für den deutschen Markt extra ein eigenes Modell entwickeln. Sprich: von dem Teil dürfte es in Asien noch ein paar Exemplare geben. Hinzu kommt, dass gerade in diesem Preissegment 08/15-Komponenten von der Stange verwendet werden, was für die Bereitstellung alternativer Android-Distributionen eher förderlich ist.
      Könnte also durchaus sein, dass es da demnächst auch passende Custom ROMs gibt.

  3. die hardware ist für den preis top aber die software ist eben nicht aktuell. peinlich finde ich auch das zb tegra 3 optimierte spiele nur in standart oder gar nicht dargestellt werden. die Hartware wird nicht voll ausgenutzt schade eigentlich. einige aktuellsten spiele laufen stotternt. liegt wohl auch an der schlampigen software. trozdem gibt es unendlich viele spiele die gut dargestellt werden. meckern auf hohem Niveau. es soll eine Eigenentwicklung von medion sein somit ist ein Custom Rom unwarscheinlich. da das phone echt ein nieschenprodukt zu sein scheint und es nur sehr wenige besitzen werden im vergleich zu anderen handys. display helligkeit ist ok. akku auch ok wenn man nicht grade das ding rund um die uhr befummelt. wegen der miesen update politik von medion werde ich es vielleicht umtauschen gegen ein moto g aber das werde ich mir noch gründlicher überlegen da ein festeingebauter akku und kein sd slot eigentlich boykottiert gehören

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising