Russland: U-Bahn Tickets in Moskau können mit Kniebeugen erworben werden [Video]

ku-xlarge

Es gibt anscheinend nicht nur verrückte Autofahrer in Russland. Kurz vor den olympischen Winterspielen scheinen auch die U-Bahn Fahrer verrückt zu werden.

Das Land bekommt sicherlich nicht die beste Publicity, jetzt gerade, wo es doch so wichtig wäre. Die olympischen Winterspiele stehen vor der Tür und der Gastgeber soll Russland sein. Ein Land geprägt von eisernen Regeln, einem Despoten als Präsident und der allgegenwärtigen Verfolgung von Minderheiten.

Da muss man in Russland schon tief in die Trickkiste greifen, um das eigene Erscheinungsbild zumindest ein wenig aufzupolieren. Ein herzerwärmendes Video zieht fast immer. Der Clip zeigt Menschen aller Nationen, die in der Moskauer U-Bahn Station Vystavochaya plötzlich anfangen Kniebeugen zu machen. Der Grund ist ganz einfach: 30 Kniebeugen ergeben ein kostenlosen Fahrticket. Die Menschen haben ein bisschen Spaß, verlieren ein paar Pfunde und können umsonst mit der U-Bahn fahren – perfektes Image. In den USA sollten diese Ticketautomaten vielleicht auch aufgestellt werden, nicht unbedingt wegen irgendwelcher humanitärer Beweggründe, sondern mehr in Hinsicht auf die Gesundheit der Bevölkerung.

Schön ist der Clip aber trotzdem:

[via Gizmodo.com]

Tags :
  1. „Ein Land geprägt von eisernen Regeln, einem Despoten als Präsident und der allgegenwärtigen Verfolgung von Minderheiten. “

    Schön, dass Sie sich als robuster Tagesschau -Gucker geoutet haben. Die angelernten Russland Vorurteile geben Sie ja bereits wunderbar wieder.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising