Gestatten: Carl von der Robots Bar & Lounge

Robots-Bar-Lounge_Carl

Dieser sympathische Android hat sich nach einer kurzen Karriere als Opernsänger zu einem Leben hinter der Theke verführen lassen. Der ehemalige KUKA-Schweißroboter bereut seine Entscheidung bis heute nicht und hält für die Gäste der Robots Bar & Lounge in Ilmenau stets ein freundliches Wort parat.

Mechatroniker Ben Schaefer hatte die Bar ursprünglich als Testumgebung für seinen humanoiden Roboter gedacht. Hier können beispielsweise Objekt- und Personenerkennung der Maschine in einem lebendigen Umfeld erprobt werden. Mittlerweile ist Carl, so der Name der mechanischen Aushilfe, zum Erstsemesterschwarm der TU Ilmenau geworden. Niemand kann so ruhig und gelassen Drinks ausschenken, niemand trifft auch hohe Töne so zielsicher wie er und über seine gesamte Laufbahn hinweg hat man ihn noch nie wirklich betrunken erlebt. Ein Barkeeper, wie er im Buche steht.

[Carl singt (Jugendzeit ohne Fliege)]
YouTube Preview Image

Schaefers Firma H&S-Robots entwickelt übrigens auch für weniger spaßige Anwendungsbereiche, so sind Show-Roboter für große Messen genauso im Programm wie mobile Erkundungsroboter für Rettungsmissionen. Von denen hat aber keiner so eine schicke Fliege wie Carl. Und wer weiß, vielleicht wird dessen Antlitz in hundert Jahren als „schönster Robot-Bartender Ilmenaus“ mal die Geschichtsbücher zieren. Nach den Messe-Robotern kräht dann bestimmt kein Hahn mehr.

[Robots Bar & Lounge, H&S-Robots] / (Bild: Ben Schaefer)

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising