Apple Marketing-Chef: Samsung schadet Apple

apple_vs_samsung

Erneut treffen sich Apple und Samsung wegen Patentverletzungen vor Gericht. Phil Schiller, Marketing-Chef bei Apple trat dabei in den Zeugenstand und ließ verlauten: "Das Ansehen werde durch die Patentverletzungen seitens Samsung gemindert"  

Der ewige Konkurrenzkampf zwischen Apple und Samsung geht munter weiter. Bei einer Gerichtsverhandlung in den USA betonte Apples Marketing-Chef Phil Schiller, dass die Patentverletzungen, die Samsung begeht, der Marke Apple und dem Ansehen des Unternehmens, schaden. Der Verkauf einiger Produkte, die aussehen wie ein iPad oder ein iPhone, seien teilweise mit verantwortlich. Zudem sei es seither schwieriger geworden, die Nachfrage bei bestehenden und potentiellen Kunden am Leben zu erhalten. Die Nutzer stellen die Design- und Innovationsfähigkeiten wie nie zuvor in Frage, gab der Marketingchef zu Protokoll.

Bisher gab es schon unzählige Patentstreite zwischen den beiden Unternehmensriesen. Den größten und deutlichsten Sieg fuhr Apple dabei in Kalifornien ein: Durch ein Geschworenengericht wurde Samsung für Schuldig befunden, mittels einer Vielzahl ähnlicher Geräte gegen die Rechte von Apple verstoßen zu haben. Ende vergangener Woche war Schiller als Zeuge in einer weiteren Gerichtsverhandlung zugegen, in der es um eine Nachverhandlung der Schadenssumme ging, die Samsung an Apple zu zahlen verpflichtet wurde. Die angesetzte Strafe in Milliardenhöhe hatte die US-Richterin um 450 Millionen Dollar gemindert – eines Verfahrensfehlers wegen. Apple verlangt jetzt 380 Millionen Dollar, unter anderem wegen angeblich 360.000 entgangenen iPhone-Verkäufen. Samsung räumt zwar Patentverletzungen ein, empfindet die geforderte Summe allerdings völlig überzogen und will höchstens 52 Millionen Dollar bezahlen.

Der Anwalt, der Samsung bei diesen Verhandlungen vertritt, wollte von Schiller wissen, ob das iPad Mini nicht nur eine Reaktion auf Konkurrenz-Geräte sei. Dies wies Schiller zurück – Bei dem iPad Mini handelt es sich ausschließlich um ein “großartiges Produkt für unsere Kunden”.  Das iPad Mini sei als Experiment für die Apple-Entwickler entstanden, bei dem man testen wollte, ob die Software auch bei einem knapp 10-Zoll-Display ebenfalls funktioniere – daraus resultierte eine weitere Verkaufsmöglichkeit. Die Themen, um die sich Apple und Samsung streiten werden sicher nicht abreißen – Spannend bleibt, wer davon mehr profitieren kann.

[Quelle:heise.de]

Tags :
  1. Der Anwalt, der Samsung bei diesen Verhandlungen vertritt, wollte von Schiller wissen, ob das iPad Mini nicht nur eine Reaktion auf Konkurrenz-Geräte sei. Dies wies Schiller zurück – Bei dem iPad Mini handelt es sich ausschließlich um ein “großartiges Produkt für unsere Kunden”.  Das iPad Mini sei als Experiment für die Apple-Entwickler entstanden, bei dem man testen wollte, ob die Software auch bei einem knapp 10-Zoll-Display ebenfalls funktioniere. Die Themen, um die sich Apple und Samsung streiten werden sicher nicht abreißen – Spannend bleibt, wer davon mehr profitieren kann.

  2. 380 Mio. für 360.000 angeblich entgangene iPhone-Verkäufe. Macht also >1000$ pro Gerät. So eine Marge ist wohl selbst für Apple etwas hoch gegriffen.

    “Zudem sei es seither schwieriger geworden, die Nachfrage bei bestehenden und potentiellen Kunden am Leben zu erhalten.”
    Aha, ein Mehrangebot durch Wettbewerb hat also Einfluss auf die Absätze einzelner. Schiller geht hier wohl durch die harte marktwirtschaftliche Schule. Ich bin ja generell auch eher für Monopole, da gibt es keine Wettbewerber, die einem ein Stück vom Kuchen klauen wollen.

    “Das Ansehen werde durch die Patentverletzungen seitens Samsung gemindert.”
    Fragt sich, was Apples “Ansehen” mehr mindert. Vermeintliche Patentverletzungen oder die jahrelange Aufbereitung vor Gericht mit hanebüchenen Designpatenten wie rounded corners.

    1. Ich habe das so verstanden, dass die 360.000 entgangenen Verkäufe nur einen Tel des Schadens ausmachen – Ich persönlich denke eher, dass diese ewige Streiterei mehr Schaden anrichten – zumindest im Ansehen ;)

      1. Ich weiß nicht. Für solche Nachrichten interessiert sich vermutlich nur ein kleiner Teil der Kunden. Und wenn man sich mal in den Walled Garden von Apple eingekauft hat, ist die Schwelle den wieder zu verlassen und die ganzen Apps, Zubehör, Medien, etc. bei der Konkurrenz ein zweites Mal zu kaufen eher hoch.

        Apple und Samsung sind beide nicht “nett”.

        Das Lied wird leider immer treffender: http://www.openbsd.org/lyrics.html#46

  3. Wahnsinn :)
    Apple hält Samsung vor, dass sie ihre Patente verletzen. Schlussendlich ihr iPhone “kopieren”.
    Beim iPad Mini und der Ähnlichkeit zu bereits vorhanden gewesenen Android Devices war dies aber etwas ganz anderes.

    Der liebe Herr Schiller sollte seine Scheinheiligkeit selbst mal zu spüren bekommen :)

  4. Viel wichtiger ist am Ende die Frage, bringt es uns was? Werden dadurch iPhone/iPad billiger? Bestimmt nicht. Von daher sind solche Prozesse für den Endverbraucher eigentlich uninteressant.
    Aber das Samsung fleißig kopiert(Netzteil, Verpackung(früher, jetzt nicht mehr) ), ist so eindeutig, dass es selbst Steve Wonder auffallen würde. Und Apple ist da ja auch nicht alleine. Aktuell klagt auch Dyson gegen Samsung wegen genau dem selben Thema. Kopieren gehört zum feinen Ton, aber man sollte es halt nicht übertreiben, sonst wird man um einiges ärmer. Runde Ecken halte ich aber für genauso schwachsinnig, aber gut, wenn man damit durchkommt… Würden wir wahrscheinlich auch nicht anders machen als Unternehmer.

    1. Komisch wie eifrig du immer verkündest wie wichtig irgend etwas anderes ist, wenn über Apple in einer Art gesprochen wird, die dir als Apple-Groupie nicht gefällt.

      Immer schön ablenken.

      Schiller: HEY HEY HERR RICHTER! DA MACHT UNS JEMAND NACH!!!!

      Richter: Moment mal, hat Apple beim Ipad Mini Andere nachgemacht?

      Schiller: NEE NEEE, DAS IST WAS ANDERES. Bei dem iPad Mini handelt es sich ausschließlich um ein “großartiges Produkt für unsere Kunden”. DESWEGEN IST ES NICHT NACHGEMACHT!!!! Darum hat das wie ich gerade bewiesen habe nichts mit nachmachen zu tun. qed

      1. Lies richtig! Habe ich irgendwo das Mini erwähnt? Nein, also, was willst du jetzt? Und wenn du das nicht bei den Dingen siehst, die ich genannt habe, dann ist dir eh nicht mehr zu helfen.
        Weiß doch jeder, das Samsung kopiert. Oder warum meinst du, stehen die so oft vor Gericht, und werden nicht nur von Apple verklagt?
        Setze dich doch erst einmal damit auseinander, bevor du versuchst andere zu belehren.

    1. Selten so gelacht! Was schreibst du denn für einen Mist? Welche Medikamente muß man eigentlich nehmen, um so etwas zu schreiben? :-D
      Samsung hat weder einen Markt für Smartphones noch für Tablets geschaffen, wie wir ihn jetzt kennen.
      Und was für eine Materialanmutung?

      Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
      1. du bist echt ironie resistent, das hast du ja schoin mehrmals bewiese….

        klar ist das beim geschriebenen wort schwieriger zu erkennen, aber wenns so offensichtlich ist – ich bitte dich…

  5. apples scheinheiliges gejammere geht mir langsam auf den sack. vlt anderen auch und vlt ist das auch einer von mehreren gründen, warum es für apple schwieriger wird, alte kunden zu halten und neue zu gewinnen. das microsoft mit sehr guten produkten auf den markt drängt, ist definitiv auch ein grund. aber an allem ist samsung schuld :DDD so viel dämlichkeit schreit zum himmel

      1. Muahahaha!!! Sorry, ich bin weder Apple (obwohl die gar nicht gehen), noch Adroid, noch Windows Smartphone User und möchte mich wirklich aus dieser Diskussion heraushalten… aber dass Du als Beleg einen Artikel von appleinsider.com bringst, hat mich jetzt sooo zum Lachen gebracht… Danke dafür!!!

        Wie gesagt, ich halte mich aus der Diskussion heraus, aber da musste ich einfach an einen meiner Lehrlinge denken. Dem sage ich auch immer: [ironie]Das hast Du im Internet gelesen? Ja dann MUSS es ja wahr sein![/ironie] ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising