Mit Bitcoins ins Weltall

virgin

Die Raumfahrten des privaten Unternehmens "Virgin Galactic" lassen sich seit kurzer Zeit sogar mit Bitcoins bezahlen. Die erste Kundin durfte dies bereits am vergangenem Freitag miterleben.

Der Milliardär Sir Richard Branson zählt zu den reichsten und verrücktesten Personen auf unserer Erde. Sein neuestes Projekt “Virgin Galactic” lässt Kunden nun schon seit geraumer Zeit ins Weltall fliegen. Ein neuer Aspekt kam aber jüngst hinzu: Flüge können jetzt mit der virtuellen Währung Bitcoin bezahlt werden. Die erste Person war eine Stwardess aus Hawaii, welche für ihren spektakulären Tripp 250.000 US-Dollar zahlte – in Form von Bitcoins.

Laut Branson wären bereits 600 solcher Tickets erworben worden. Sie würden alle im kommenden Jahr eingelöst werden. Für den Grund, warum er ausgerechnet Bitcoins akzeptiere, antwortete Branson, dass das Modell von Bitcoin und seine Firma sich sehr ähnlich seien. Beide würden eine Revolution vorantreiben.

[via DerStandard.at]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising