Wisconsin will Straßen mit Käselake eisfrei machen

ku-xlarge-24

Der US-Bundesstaat Wisconsin will seine Abfälle sinnvoll nutzen und deshalb statt Streusalz Käselake auf die Straßen sprühen um sie zu enteisen.

Käselake kennt jeder, der schon einmal eine Mozzarella-Packung geöffnet hat. Dieses Produkt fällt auch bei der normalen Käseherstellung an und muss dann aufwändig entsorgt werden.

Der bei der Straßenwacht angestellte Emil Norby hatte eine geniale Idee. Warum schüttet man nicht diese Abfälle auf die Straße und lässt das vergleichsweise teure Streusalz im Bunker? Der Versuch klappte und so spart sich allein ein kleiner Landkreis namens Polt County jährlich 40.000 US-Dollar für Steinsalz. Es stellte sich dabei sogar heraus, dass die Lake wesentlich besser geeignet ist zum Eisschmelzen und nicht so schnell überfriert.

Mittlerweile machen auch andere Landkreise mit, auch wenn diese Technik einen kleinen Nachteil hat: Es riecht nun einmal nach Käse.

[Via Modern Farmer, gizmodo.com]

Bild: Shutterstock/Krzysztof Slusarczyk

Tags :
  1. und dieses normalerweise aufwendig zu entsorgende zeug ist umwelttechnisch unbedenklich?
    warum muss es dann aufwendig entsorgt werden?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising