SAR-401: Russland bereitet humanoiden Roboter auf Weltraumeinsatz vor

sar_400_space_walk_roboter

Die russische Raumfahrtbehörde arbeitet seit 2005 an einem humanoiden Roboter, der die Astronauten und Kosmonauten der ISS bei ihrer Arbeit unterstützen soll. Die Entwicklung des Roboters ist vor Kurzem in einer entscheidenden Phase angelangt: SAR-401 wird aktuell auf seine Weltraumtauglichkeit getestet.

Das oben abgebildete Foto zeigt den russischen Roboter beim „Training“. Dabei wird er von einem Menschen via Exoskelett gesteuert. Im realen Einsatz befindet sich dieser Astronaut oder Kosmonaut im Inneren der Internationalen Raumstation, während SAR-401 zum Beispiel gefährliche Arbeiten an der Hülle der ISS vornimmt.

Wann genau sich SAR-401 auf den Weg zur Raumstation macht, ist noch nicht bekannt. Ein Video der SAR-401-Tests könnt ihr euch auf rt.com anschauen.

[New Scientist via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Humanoider Roboter? Warum denn?

    OK, wenn man eine 1:1 „Waldo“ Steuerung der Bewegungen durch einen Menschen haben will, dann ist man natürlich auf eine Humanoide Form mit all ihren Einschränkungen angewiesen. Aber das begrenzende Element dabei ist der Mensch.

    Sinnvoller wäre es gleich eine deutlich flexibler einsetzbare Form mit mehr Freiheitsgraden, mehr Bewegungsachsen, mehr Armen usw. zu entwickeln. Es gibt wohl keinen, der sich nicht schon mal eine dritte oder vierte Hand gewünscht hat, oder die Möglichkeit „unmögliche“ Bewegungen auszuführen, entgegen der natürlichen Gelenkbiegung.

    So einen universellen Roboter könnte man ja notfalls durch elektronisches Sperren der zusätzlichen Bewegungsmöglichkeiten sogar auf die menschlichen Möglichkeiten einschränken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising