Die nächste EA Beta: Battlefield 4 China Rising

Battlefield4DragonPass

Gestern erschien der Battlefield 4 DLC China Rising exklusiv für Mitglieder des Premium-Programms. Normale Soldaten dürfen erst ab dem 17. Dezember mit den neuen Karten, Waffen und Aufträgen spielen. Durch die vielen Bugs im Spiel werden die Premium-Kunden streckenweise zu Beta-Testern.

Der Fehler aus dem Hauptspiel, bei dem der Schaden einer Kugel mehrfach angewandt wird und so zu einem „One-Hit-Kill“ verhilft, wurde gestern in einem Update für PC-Nutzer ausgebessert. Aber nicht völlig behoben, wie ein DICE-Mitarbeiter auf Reddit erklärte. Die Server-Client-Kommunikation stimmt immer noch nicht, so dass es für den einen Spieler so aussehen kann, als würde er sofort sterben, während der Gegner tatsächlich die richtige Anzahl Schüsse abgegeben hat. Das ebenfalls für gestern angekündigte PS4-Update entfiel völlig.

Mit China Rising kamen neue Probleme hinzu. So werden viele Xbox 360-Besitzer am Betreten der DLC-Server gehindert, einige Käufer werden direkt nach Betreten des Spiels grundlos gekickt. Das folgende Video zeigt einen Spieler, der innerhalb eines Berges spawnt und danach weder angreifen noch getroffen werden kann.

[The “safest spot” on Dragon Pass]

EA und DICE bemühen sich weiterhin redlich, die Fehler per Patch nachzubessern. Trotzdem tut es einem um die Premium-Kunden leid, die für ihr Vertrauen jetzt mit einem Beta-Test belohnt werden.

Tags :
  1. Ich finde Bf4 so schlecht im Gegensatz zu Bf3. An der Ps3 kann ich nie einen server finden, die grafik ist bei mir total unscharf oder verpixelt und das menü ist mir zu unverständlich. da spiele ich lieber gta5

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising