Ab jetzt werden PC Spiele mit der Zunge und dem Gesäß gesteuert

mouthmouse

Valve hat schon bei der Steam Box bewiesen, dass man noch immer richtig abgefahrene Controller erfinden kann. Doch der Joystick-lose Steam Controller war wohl nur die Spitze des Eisbergs. Valves Designer Ben Krasnow zeigt, dass es noch viel verrückter geht: Ein Zungen- und Hintern-Controller.

Beide Experimente von Ben Krasnow sind natürlich bisweilen nur Prototypen. In den zwei Videos erklärt der Designer ausführlich worin die Vor- und Nachteile solcher Controller liegen könnten.

Für die Zungen-Maus verwendet Krasnow den Infrarotsensor einer Computermaus und eine Zahnspange. Dadurch kann er den Cursor mit der Zunge über den Bildschirm bewegen und sogar Klicks ausführen – wenn auch ein wenig umständlich. Der Gesäß-Controller stellt eine Mischung aus Personenwaage und Xbox 360 Controller dar. Je nach Gewichtsverlagerung bewegt man sich fort. Allerdings kann man sich bis jetzt nur bedingt in einem Spiel umsehen, da der Controller nur für einen 180 Grad Winkel ausgelegt ist. Sonst würde natürlich der Bildschirm aus dem Blickfeld verschwinden.

Seine Prototypen will Krasnow aber eigentlich gar nicht für herkömmliche Konsolen oder PCs entwickeln. Er sieht deren Zukunft eher bei Google Glass oder Smartwatches, also bei Displays, die von einer externen Fernbedienung profitieren könnten. Zudem wäre eine Anwendung bei körperlich benachteiligten Menschen vorstellbar.

[via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising