So sieht die offizielle Farbe für 2014 aus

pantone

Pantone, selbsterklärter Wächter über das offizielle Farbspektrum, hat die Farbe für das Jahr 2014 verkündet. So sieht sie aus.

Die Farbe des kommendes Jahres hört auf den Namen Radiant Orchid, ihre technische Bezeichnung lautet weniger blumig PANTONE PQ-18-3224TCX. Es handelt sich um einen Lilaton mit Rosa, an den man sich schon einmal gewöhnen sollte. Denn wenn Pantone eine Farbe des Jahres bestimmt, wird diese auch gewiss hier und da auftauchen, bei Handys oder Kleidung zum Beispiel.

Für alle, die wissen möchten, warum ausgerechnet Radiant Orchid ausgewählt wurde, hat Leatrice Eiseman, Executice Director des Pantone Color Institute, eine Erklärung parat:

Mit ihrer bezaubernden Harmonie aus Fuchsia, Violett und Rosa Farbtönen drückt Radiant Orchid Vertrauen aus und verkörpert große Freude, Liebe und Gesundheit. Es ist ein fesselndes Lila, eines, dass dich mit seinem verführerischen Charme anzieht.

Also dann – freuen wir uns auf ein verführerisches neues Jahr!

[Pantone via gizmodo.com]

Tags :
  1. Wäre mir egal wenn Gizmodo ab und zu über harmlosen schwachsinn berichtet, aber bei der ‘offiziellen Farbe’ ist das Maß voll. Wer über soetwas berichtet, legitmiert es zugleich. Im interesse der Idioten, die dadurch beinflusst werden schon wieder irgend einem blöden Trend hinterherzurennen kann ich nur hoffen, dass Gizmodo mehr Rücksicht auf die dümmsten Leser nimmt, für die solche Meldungen Gospel sind.

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
  2. Da ja schwul sein von den Medien und neuerdings auch per Lehrplan als ‘in’ promoted wird,
    überrascht mich die Farbwahl jetzt nicht …

    Wer jetzt gleich auf ‘Negativ’ klicken möchte, den bitte ich, meinen Com noch ein Mal mit
    etwas nehrneutraler Einstellung zu lesen.

    1. Ahja, und natürlich vorher mal die Lehrpläne für Sexualverziehung lesen. Es gibt diese bereits für 4-Jährige in der Kita.

    2. Warum bedeutet für dich eine nicht besonders grelle Farbe im rot/blau/grau Bereich eine Aussage über eine sexuelle Orientierung? kann es sein das du etwas nunja “einfach” bist? Beim Stichwort Schubladen denken in deinem Umfeld bestimmt viele an dich oder? ^^ Alle anderen Menschen sehen es sicherlich als das was es ist: eine schlichte Farbe, die man wie andere Farben zuvor ein Jahr lang etwas häufiger als rein zufällig sehen wird. Und was deine OT Lehrplan Story betrifft ist es für mich genau das, nur eine angedeutete Story welche zu einer implizierten Verschwörungstheorie passen soll.

      1. Kann es nicht eher so sein, dass Du es Dir etwas zu einfach machen möchtest?
        Es gibt diese Lehrpläne für Sexualerziehung (warum man da überhaupt Lehrer für braucht, wäre noch eine ganz andere Frage), für 4-Jährige !!! Diese Pläne sind keine Theorie. Genauso wie es erlernte, in einem Kullturbereich gültige Farbzuordnung zur Identifikation und Steuerung gibt. Eine allgegenwärtige ist bspw. Rot=Stop, Grün=Gehen. In den Siezigern war es Lila=Alternativer. Purpur=königlich ist heute noch so. Blau=hygienisch, gesund. Gründe mal eine Partei und verwende, sagen wir mal rosa als Farbe fürs Logo, dann siehst Du, was ich meine ;-) Oder frag Dich, warum Du den obigen Farbton so nett um-schrieben und nicht benannt hast. Kann es sein, dass bereits die Nennung der Farbe Assoziationen hervorruft? Ich empfehle Dir dazu den Blog von Leatrice Eiseman, der ED von eben jenem Pantone Color Institut.

  3. Ich habe für die Modeindustrie gearbeitet. Deshalb habe ich ein paar Fakten für die vorstehenden Meinungsmitteiler. Das deutsche Institut für Mode (DMI) in Köln legt die Farben zwei Jahre im Voraus fest. Die Hersteller übernehmen diese Farbtrends um im Trend zu liegen. Sonst machen sie nämlich kein gutes Geschäft. Die Modefarben werden von den Herstelern anderer Produkte aus dem gleichen Grund übernommen.
    Und spätestens, wenn Dein Hemd oder der Rock der Wünsche oder das Phonecase nicht in “Deiner” Farbe erhältlich ist, sollte es Dich interessiert haben, dass Farbstellungen keinesfalls Zufall sind. Mit Farbe macht man Aussagen. Mit Farbe steuert man Wahrnehmung. Auch wenn Du jetzt meinst, MICH NICHT. Wenn Du nicht in einer lilablassblauen Welt aufwachen möchtest, ist ein bisschen mehr Interesse schon angebracht.

    1. Keiner wird in ein Laden gehen und sagen “Ohman :( Jetzt haben die keine Tshirts in Pantone mehr!” ..
      Ich bin ehrlich, die Farbe sieht hässlich aus, und ich bezweifle das jemand produkte kauft die diese Farbe haben.
      Die Geschmäcker der Leute richten sich nicht nach den Farben die irgendwelche Leute bestimmten weil sie Bock drauf haben, sondern sind individuell. Nur weil irgendeine Vereinigung sagt “Die Farbe ist dieses Jahr XYZ” richtet sich da niemand danach, wieso sollte auch? Das ist einfach nur Bescheuert zu denken das die Leute dann Produkte dieser Farbe kaufen deshalb.

      1. Ich respektiere Deine Meinung. Ich habe erklärt, wie Trends in der Modeindustrie gemacht werden. Sie entstehen, was Farbe betrifft nicht einfach so aus sich selbst heraus. Diese Unternehmen bedienen nicht individuelle Geschmäcker. Sie produzieren für Massenmärkte. Und diese sind gelenkt. Es handelt sich bei der von Dir so benannten “irgendeine Vereinigung” um eine Einrichtung, die von den Modeproduzenten bezahlt und unterhalten wird, um genau diese Form von Übereinstimmung, Trend genannt, herzustellen.
        Wenn Du zu den paar wenigen Individualisten gehörst, Glückwunsch, alle anderen passen sich nach und nach an. Es gibt so etwas, wie eine mentale Masse. Wenn langsam aber stetig immer mehr Leute übereinstimmen, fangen immer mehr Personen an es auch imme weniger schlecht zu finden, bis man es dann gut findet.

        1. Es mag sein das es Leute gibt die jedem Trend nachrennen, in meinen Augen ist dieser “Trend” aber keiner, sondern schlichtweg eine Absprache von vielen Leuten die Produkte Produzieren, den gleichen Kram rauszuwerfen auf die Märkte. Aber nur weil überall die gleichen Sachen zu kaufen sind, heißt es noch lange nicht das es die Leute gut finden (werden). Beispiel, stelle dir vor eine Autofirma würde mit allen Autoherstellern abmachen nun alle Autos Pink zu produzieren,ohne Ausnahme. Es würden dann sicherlich viele Rosa Autos rumstehn und gesehen werden – das heißt aber nicht das die Leute es mögen und kaufen. In meinen Augen ist dieses “Hey Leute, DAS ist jetzt so weil wir es sagen” einfach nur der Versuch der Manipulation, und sicherlich kein Trend. Trends entstehen durch Zufall und weil viele Leute etwas Kollektiv mögen, nicht weil irgendwelche Herstellerfirmen die gleichen Farben / Dinge auf den Markt werfen.

  4. Hinter vielen “Zufällen” stecken Absichten. Lass us darüber aber jetzt nicht ein Fass aufmachen.
    Wie es in der Praxis abläuft: Jetzt findest Du diese Farbe selbst nicht gut. Du gehst in einen Laden, sagen wir für ein weißes T-Shirt. Im Regal siehst Du auch Shirts in besagtem Pantonewert oder ähnlich. Sooo schlecht sieht diese Farbe jetzt gar nicht mehr aus. Ein Freund hat eine Hose in der Farbstellung. Ein paar mehr Geschäfte haben die Farbe im Schaufenster. Ein halbes Jahr später erwischt Du Dich dabei, wie Du mit dem Gedanken spielst ein T-Shirt in der Farbe zu kaufen. Lies doch mal über das Experiment mit dem Hundersten Affen. Nein, Menschen sind für mich keine Affen. Es geht in dem Experiment um den Nachweis von mentaler Masse und dem Übersprung einer Idee.

    1. @Cystasy
      Nicht alle Manipulationsversuche sind erfolgreich. Die allermeisten an denen ich beteiligt war, aber schon. Einige bereue ich. Wenn es nur um Mode geht, sind sie vielleicht auch eher als harmlos einzustufen. Da ich aber gelernt habe, wie man Berichterstattung manipuliert – ohne dass Du merkst, gelenkt zu werden – kann ich Dir versichern, dass das was Du für Deine unabhängige Meinung hältst, nicht ganz so unabhängig is, wie Du es gerne glauben würdest. Es ist manchmal verräterisch, worüber Du nichts hörst. Um das sehen zu können, muss Du aber davon gehört haben. Wenn die Unterdrückung zuvor erfolgreich war, weisst Du noch nicht einmal, wovon Du nichts wissen sollst. Frag mal Herrn Snowdon.
      Worauf man bei Farbe so kommt … :-)

      1. “Sooo schlecht sieht diese Farbe jetzt gar nicht mehr aus.” – muss ich dich leider enttäuschen.
        Nur weil ich ständig etwas sehe, heißt es noch lange nicht das ich dieses etwas dann toll finde, egal wie oft es mir vorgesetzt wird, egal von wem. Es interessiert mich nicht die Bohne ob andere diese Farbe toll finden und tragen, es wär mir sogar egal wen 3/4 der Menschheit diese Farbe toll finden würden, ich tu es nicht.
        Nur weil die Masse immer mitschwimmt nach dem Motto “ich muss das jetzt toll finden, sonst finden andere mich nicht toll” heißt es nicht das es nicht auch Menschen gibt die Bewusster Leben und Nachdenken.
        Mir kommen Menschen manchmal echt vor wie Zombies, viele Realisieren garnicht mehr was sie tun sondern haben einen so Automatisierten Tagesablauf das sie garnicht mehr merken was eigendlich Sache ist.
        Ich gehöre jedoch nicht zu diesen Menschen.. ich merke es jeden Tag wie sie ihr Leben durchrushen als ob es ein Wettkampf wäre, nur das sie hierbei so eine Routine an den Tag legen das es schon Krankhaft wirkt.
        Sie tun Dinge so oft, das sie total Passiv sind und nicht mehr Nachdenken ob das was sie tun eigendlich überhaupt das ist was sie tun wollen.. und dasi ist Nett ausgedrückt einfach nur noch lächerlich.
        Da brauch man sich auch nicht wundern wenn “Trend Ersteller” dann diese gewissen Leute manipulieren können / versuchen. Die sind ein leichtes Opfer. Jedoch wachen immer mehr auf aus dieser Art Tiefschlaf.. es klappt nunmal nicht mehr so leicht den Leuten irgendeine Meinung aufzuschwatzen, weil immer mehr Leute realisieren was überhaupt gespielt wird in der Welt. Aber ich glaube das näher auszuführen würde nun den Rahmen von der Kommentarfunktion sprengen, man sieht an meinem Top Post das viele Leute meine Meinung teilen. Mehr brauch man eigendlich garnicht sagen dazu.

        grüße

        1. Aufwachen ist der erste Schritt. Ich hatte Dir weiter oben schon dazu gratuliert. Und was nun, was unternimmst Du, was machen die anderen Aufgewachten? Ehrlch interessiert … Gruß zurück.
          (Die vielen Leute, die Deine Meinung teilen solltest Du vielleicht noch mal zählen. Ich komm auf einen pro Post. Würde ich als einen Anfang bezeichnen, noch nicht gerade viele.) Hoffe aber mit Dir, das es immer mehr werden. :-)

  5. @tackoS
    “…eine nicht besonders grelle Farbe im rot-blau-grau Bereich…”
    Tacko, wer hat Dir den Verstand nebst Sehnerv verzwurbelt?
    So beschreibt Frau Eiseman die Farbe: Mit ihrer bezaubernden Harmonie aus Fuchsia, Violett und Rosa Farbtönen drückt Radiant Orchid Vertrauen aus und verkörpert große Freude, Liebe und Gesundheit. E s i s t ein fesselndes L I L A, eines, dass dich mit seinem verführerischen Charme anzieht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising