Das perfekte Geschenk für Fußballfans: Ein eigenes Stadion im Garten

populousstadtion1

Ein Trikot ist immer ein nettes Geschenk, ein echter Sportfan träumt aber von einem eigenen Stadion. Gut, dass die die amerikanische Firma Populous – verantwortlich für Großprojekte wie das Olympiastadion London – den Bau eines Miniaturstadions ab etwa 22 Millionen Euro realisieren könnte.

Das Stadion wurde bei Robb Reports Liste der 21 Ultimativen Weihnachtsgeschenke vorgestellt und ist eine Idee des Populous-Architekten Ryan Sickman. Das Miniaturstadion könnte im Garten des Kunden aufgebaut und für die verschiedensten Sportarten genutzt werden. Der Kunstrasen soll mit LEDs ausgestattet sein, die die jeweils nötigen Grundlinien für Fußball, Baseball oder Ultimate Frisbee darstellen können.

Für den hohen Preis bekommt man zusätzlich einen 6 Meter hohen Widescreen-Bildschirm, ein Soundsystem, Imbissbude sowie eine Kommentatorenbox. Die Luxustribüne bietet Platz für 100 Gäste. Da man Unsummen für das Stadion aufwendet, sind Robb Report zufolge den Wünschen keine Grenzen gesetzt:

Wind-, Schnee- und Regenmaschinen können dem Erlebnis noch ein Stück mehr Authentizität verleihen. Populous könnte außerdem ein ausfahrbares Dach integrieren, womit schlechtes Wetter kein Problem wäre. Wenn gewünscht, sind auch Umkleiden mit Duschen möglich.

Bei nur noch 14 Tagen bis Weihnachten steht dem eigenen Stadion eigentlich nur ein kleiner Punkt im Wege: Die Firma veranschlagt für Design und Bau mindestens 12 Monate. Vielleicht nächstes Jahr dann. [Robb Report]

populousstadtion2

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising