Everquest Next Landmark – endlich was Neues im MMO Sektor?

EQNextLandmark

Können uns die Entwickler bei SOE tatsächlich noch überraschen? Während Everquest Next das bekannte MMO-Konzept mit zerstörbarer Umgebung und freischaltbaren Charakterklassen aufpeppt, macht  Everquest Landmark Sandboxliebhaber und Crafter neugierig. Die Frage ist – wie werden die beiden Spiele miteinander verknüpft sein?

Ein neuer Trailer zu Landmark erklärt euch, wie die Sandbox funktioniert. Klingt alles ein wenig nach Minecraft, die Tools zum Verändern der Landschaft scheinen recht mächtig zu sein. Landmark wird sozusagen als Sandbox-Appetizer für Everquest Next dienen, welches eine klassische MMO Erfahrung bieten soll. Hier wecken der Ansatz, das Terrain zerstörbar zu machen, sowie die geteaserte freiere Charakterentwicklung überraschenderweise nach Jahren mal wieder die Neugier auf einen SOE-Titel.

[What is EverQuest Next Landmark?]

Meiner Meinung nach wird der Erfolg des Konzepts von der Verknüpfung zwischen Landmark und Next abhängen. Bisher wird in FAQs, Interviews und Pressemeldungen zum Thema vor allem das Wort „may“ überdurchschnittlich oft benutzt. „Objects and buildings that players construct may be featured in EverQuest Next“ klingt vor allem nach „so genau haben wir uns das noch nicht überlegt“. Bei der Ankündigung von Landmark wurde von einem Voting-System geredet, bei dem die Spieler selbst die Inhalte wählen, die dann in Norrath erscheinen sollen. Bei einer spürbaren Integration von selbstgebauten Inhalten aus Landmark in die MMO-Welt von Next wird das neue Everquest auf jeden Fall interessant.

In der Nacht vom 11. zum 12. Dezember wird übrigens ab 1 Uhr ein Livestream auf Twitch zu Landmark gefeatured. Der bisherige Releasetermin des Spiels ist der 28. Februar 2014. Interessierte Weltenschöpfer können sich außerdem für die Beta bewerben.

[Everquest Next, Everquest Next Landmark]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising